Irene Gilbert-Loh wurde 96 Jahre alt
Irene Gilbert-Loh wurde 96 Jahre alt

Irene Gilbert-Loh ist tot

Die christliche Unternehmerin Irene Gilbert-Loh ist am Mittwoch im Alter von 96 Jahren verstorben. Sie und ihre Familie sind als große Förderer christlicher Werke bekannt.

Irene Gilbert-Loh war die Ehefrau des bereits 1971 verstorbenen hessischen Unternehmers Rudolf Loh. Mit ihm gemeinsam gründete sie 1947 die Metallwarenfabrik „Hailo“ und 1961 das „Rittal-Werk“, eine Firma für Schaltschränke. Das Paar hatte vier Kinder. Eines der Kinder starb als Baby. Joachim und Friedhelm Loh übernahmen nach dem Tod des Vaters die Familienunternehmen. Die jüngste Tochter, Margarete Hühnerbein, ist die Vorsitzende des Christlichen Medienverbundes KEP, zu dem das Christliche Medienmagazin pro gehört.

Gilbert-Loh war in zweiter Ehe mit dem langjährigen Vorsitzenden der Deutschen und Europäischen Evangelischen Allianz, Wilhelm Gilbert, verheiratet. Sie ist Mitbegründerin der Evangelischen Nachrichtenagentur Idea und der Arbeitsgemeinschaft Biblische Frauenarbeit. Außerdem war sie zeitweise Teil der Leitungsgremien in der christlichen Ausbildungsstätte „Forum Wiedenest“ und bei ERF Medien. Gilbert-Loh starb am Mittwoch in ihrer Heimat in Mittelhessen im Beisein ihrer Familie. (pro)

Von: al

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus

Anzeige

Anzeige