Dieter Weißer (li.) wird im Mai 2013 neuer Geschäftsführer des Trägervereins von Operation Mobilisation (OM) Deutschland. Er löst damit Steffen Zöge (re.) ab.

Dieter Weißer übernimmt Geschäftsführung von OM Deutschland

Bei der Mitgliederversammlung des Trägervereins von Operation Mobilisation (OM) Deutschland am 13. April 2013 haben die Mitglieder Dieter Weißer einstimmig zum neuen Geschäftsführer berufen. Er wird diese Rolle ab Mai 2013 übernehmen.

Da der bisherige stellvertretende Leiter, Steffen Zöge, in den Internationalen Bereich von OM wechseln wird, wurde Weißer berufen. Die Mitgliederversammlung wählte Dieter Weißer einstimmig. Tobias Schultz, der Leiter von OM Deutschland, erklärte: „Durch seine langjährige Mitarbeit bei Deutschland kennt er die Arbeit bestens und wird neue Impulse setzen können.“

OM (Operation Mobilisation e. V.) ist eine Christliche Organisation, die es sich zum Ziel gesetzt hat, Menschen von Gottes Liebe zu erzählen, zu inspirieren und zu schulen. Weißers Laufbahn bei OM begann damit, dass er von 1995 bis 1997 mit seiner Frau Andrea das OM-Team in Berlin-Marzahn leitete. Als Geschäftsführer wird er nun in Zusammenarbeit mit den jeweiligen Abteilungsleitern die Abteilungen Verwaltung, Gästebetrieb, Personal sowie Kurzeinsätze und TeenStreet übersehen.

„Die Personalentwicklung unserer Mitarbeiter ist mir ein Hauptanliegen, denn sie sind unser größtes Kapital. Sie sollen gerne hier mitarbeiten und langfristig bleiben können“, sagte Weißer. „Als weiteren Schwerpunkt möchte ich den Gästebetrieb in der OM-Zentrale, der Deetken-Mühle, weiter ausbauen. Gäste, die hier ins Haus kommen, ob aus Gemeinden, von anderen Organisationen oder OM, sollen sich wohlfühlen. Sie sollen durch den Aufenthalt hier über Mission inspiriert werden und einen Blick bekommen, was Gott in der Welt tut.“ (pro)

Von: aar

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus

Anzeige

Anzeige