Das christliche Medienmagazin

Missbrauchsvorwürfe gegen Evangelisten Zacharias erhärtet

Ein unabhängiger Untersuchungsbericht hat Missbrauchsvorwürfe gegen den verstorbenen US-amerikanischen Autor und Evangelisten Ravi Zacharias erhärtet. Der Direktionsrat des von dem Publizisten begründeten Missionswerkes Ravi Zacharias International Ministries (RZIM) äußerte sich „schockiert und betrübt“ über den Bericht. RZIM hatte den Bericht in Auftrag gegeben und online gestellt. Am Freitag reagiert auch die deutsche Partnerorganisation.
Von PRO
Das Zacharias Institut für Wissenschaft, Kultur und Glaube in Köln will aufgrund der sich erhärtenden Vorwürfe gegen den inszwischen verstorbenen Evangelisten Ravi Zacharias den Namen der Organisation wahrscheinlich ändern
Das Zacharias Institut für Wissenschaft, Kultur und Glaube in Köln will aufgrund der sich erhärtenden Vorwürfe gegen den inszwischen verstorbenen Evangelisten Ravi Zacharias den Namen der Organisation wahrscheinlich ändern

Das Zacharias Institut für Wissenschaft, Kultur und Glaube in Köln erklärte, „nicht länger den Nachnamen von Ravi Zacharias“ tragen zu wollen. „Wir arbeiten bereits an einer Umbenennung“, hieß es. Es sei rückblickend klar geworden, dass „wir als Institut Ravi Zacharias gegenüber positiv voreingenommen waren und überdies den Kontrollmechanismen innerhalb von RZIM zu sehr vertraut haben“. Das Institut verurteile Zacharias’ Taten auf Schärfste.

Der von einer Anwaltskanzlei durchgeführten Untersuchung zufolge führte der im Mai 2020 verstorbene Zacharias ein Doppelleben. Der verheiratete Evangelist habe sich häufig von Massagetherapeutinnen behandeln lassen und die Frauen zu sexuellen Handlungen gedrängt. Eine der für den Bericht interviewten Frauen habe von Vergewaltigung gesprochen. Auf mehreren Smartphones von Zacharias seien Bilder von 200 jungen Frauen gefunden worden, manche nackt.

Das Missionswerk Ravi Zacharias International Ministries ist weltweit tätig. Zacharias galt als führender Vertreter einer Verkündigung, die die Auseinandersetzung und den Dialog mit der Wissenschaft und anderen Glaubensrichtungen sucht. Der damalige US-Vizepräsident Mike Pence nahm im vergangenen Jahr an der Trauerfeier für Zacharias teil. Dieser sei ein „Mann des Glaubens“ gewesen, der sich mit der Wahrheit so positiv auseinandergesetzt habe wie kaum jemand, erklärte Pence.

Von: epd

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

2 Antworten

  1. Die “ganze Welt” ist sexualisiert.
    David hatte Frauen , Salomo hatte tausend Frauen
    Die Ehebrecherin hatte ein Problem, und wurde
    zu Jesus gebracht, weil man sie “erwischt” hat,
    auf frischer Tat, und den Mann hat man laufen lassen(?)
    Jesus sagte : Wer unter Euch o h n e Suende ist , werfe
    den ersten Stein.
    Man kann das schön in Medien ausbreiten.
    “Ein Mann hatte seksuelle Beziehung mit Frauen
    ob’wohl er doch ver’heiratet war”
    In Bibel steht etwas ,..: Und dann kommt wiederum
    zusammen, auf dass euch der Satan nicht versuche.
    Aber es ist halt was besonderes , jemandem sein
    smartphone aus’zu’forschen ob er seksuelle Kontakte
    pflegte. Was geht das “euch” und die Welt eigentlich an?
    Hat das was mit der Heils-Botschaft zu thun
    Man lese mal die Bibel , wie die Menschheit von
    Grund auf seit Schoepfung gewesen ist. Die
    Gemeinde, die Gläubigen kann ihn ja be’urteilen,
    (innerhalb der Glaubens’gemeinde), aber nicht
    öffentlich “breit’treten”. Letzt’endlich be’urteilt
    der HERR die Menschen; Und man weiss vielleicht
    auch, dass gläubige Menschen, die besonderes
    in vorderster Reihe vor der Welt stehen auch
    mehr Anfechtung haben können,und vielleicht
    auch mehr Versuchungen, als ein gläubiger
    Mensch, wo vielleicht nur Sonntags in Kirche
    geht, sonst aber wenig sich mit Glaube be-
    schäftigt. Dass nun jemand “zu Fall” kommt
    durch evtl. Verführungen des Teufels.
    Das sollte die Leute doch eher warnen, und
    traurig sein lassen; Aber was wissen wir schon
    über die Ehe dieses Mannes? Es gibt auch Ehen,
    wo erkaltet sind; und was nun? Habt ihr gebetet,
    ein halbes Leben lang, fuer diesen Mann und
    seinen Dienst vor den Menschen? Dann waere
    es vielleicht gar nicht so gekommen, wie es evtl.
    war; Wissen wir das?Und wieviel finanzielle
    Interessen sind oft dahinter?, Und wieviel finanzielle
    Interessen sind oft dahinter?, Und wieviel finanzielle
    Interessen sind oft dahinter?,
    einen Menschen
    schlecht zu machen?

    Jesus ist REIN und HEILIG
    Jesus ist GUT und HILFT

    Moege der HERR helfen , dass EHEN
    GERETTET werden und nicht kaputt
    gehen; Der Versucher ist ein
    starker Feind in christlichem Glauben.
    Jesus hat den Versucher in der Wueste
    ueber’wunden , als dieser in den vierzig
    Tagen , wo Jesus gefastet hatte , an Ihn
    ( Jesus ) heran’trat und ihn drei’mal versuchte.

    Dank sei GOTT , dass Jesus STARK WAR
    FUER UNS.

    Was diesen Ravi Zacharias an’geht,
    moege man doch mal in seinem eigenem
    Leben forschen, ob da auch ALLES REIN ist.

    Alles Gute Euch dabei
    Gruss
    Gibson

    4
    2
  2. Vergewaltigung ist das Grausamste, was es gibt. Was du machst Gibson ist es schlimme Taten zu verharmlosen. …Salomo hatte viele Frauen…Es ist aber ein gewaltiger Unterschied ob man freiwillig mit jemanden Sex hat oder vergewaltigt wird. Und nur weil Ravi angeblich ein Mann Gottes war, hat er doch nicht den Freischein, dass seine Taten nicht öffentlich bekannt werden. Ich finde es richtig gut dass sowas ans Licht kommt. Man glaubt an Gott und nicht an Menschen die angeblich so gesalbt sind. Wieviel SektenAnführer gibt es (Colonia Idignidat) die auch gesagt haben Gott würde durch sie reden etc und vergewaltigen Kinder und tun grausame Dinge. Nur weil eine charismatische Persönlichkeit auf der Kanzel steht und wunderbare Predigten hält sagt das nichts über sein Leben aus. Und wenn Jemand vergewaltigt tut er das nicht, weil seine Ehe gut oder schlecht läuft, sondern weil er auf Macht steht. Verwechsle niemals eine Vergewaltigung mit freiwilligen Sex. Ganz ehrlich hätte Ravi nur Affären gehabt würde ich es nicht so grausam finden, denn die Frauen hätten freiwillig mitgemacht. Aber so…ist das schon krass. Spätestens mit der metoo Bewegung sollte doch jeder für das Thema sensibilisiert sein.

    6
    0

Kommentare sind geschlossen.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen