Das christliche Medienmagazin

Eggers und Jost gehen, Brenner und Müller übernehmen

Bei der SCM-Verlagsgruppe stehen Personalwechsel an. Christian Brenner von der Deutschen Bibelgesellschaft tritt im Herbst die Nachfolge von Ulrich Eggers an, der in den Ruhestand geht. Der bisherige Vertriebs-Geschäftsführer Klaus Jost verlässt SCM im Sommer. An seine Stelle tritt Daniel Müller.
Von Norbert Schäfer
Brenner, Eggers, Jost, Müller

Foto: SCM-Verlagsgruppe

Christian Brenner (links) übernimmt von Ulrich Eggers (2. v.l.) die Verlagsgeschäftsführung. An die Stelle von Klaus Jost (3. v.l.) tritt Daniel Müller als Geschäftsbereichsleiter für Marketing- und Vertriebsaktivitäten.

Im September wird Christian Brenner, derzeit bei der Deutschen Bibelgesellschaft in Stuttgart angestellt, die Nachfolge von Verlagsgeschäftsführer Ulrich Eggers antreten. Der geht Ende September 2021 in den Ruhestand. Das hat die Verlagsgruppe am Montag mitgeteilt. Brenner wird demnach neben dem 52-jährigen kaufmännischen Geschäftsführer Marco Abrahms als CEO Teil einer neuen zweiköpfigen Geschäftsführung der SCM-Verlagsgruppe.

Der 49-jährige Brenner war 2016 von einer Kommunikationsagentur zur Bibelgesellschaft gewechselt und hatte dort als Mitglied der Geschäftsleitung das Bibelprogramm und die Kommunikation verantwortet. Eggers arbeitet seit 1979 in der heutigen SCM-Verlagsgruppe. Er begann seine Karriere im Verlag als Redakteur des Jugendmagazins Punkt. 2006 wurde Eggers Verlagsleiter des SCM Bundes-Verlages, 2014 Geschäftsführer und Verleger der SCM-Verlagsgruppe. Eggers will im Ruhestand noch ein Jahr lang teilzeitlich als Redaktionsleiter des Magazins Aufatmen weiterarbeiten.

Bereits im April hat der zukünftige Vertriebsleiter der SCM, Daniel Müller, seine Arbeit aufgenommen. Laut der Verlagsinformation wird der 41-jährige Müller zum 1. Juli als Geschäftsbereichsleiter die Leitung aller Marketing- und Vertriebsaktivitäten der SCM-Verlagsgruppe verantworten. Der bisherige Geschäftsführer für diesen Bereich, Klaus Jost, verlässt demnach bereits in Kürze das Unternehmen. Er scheide nach der erfolgreich abgeschlossenen Verschmelzung der Gerth Medien GmbH mit der SCM Verlagsgruppe GmbH und dreijährigem Einsatz als Vertriebs- und Marketing-Spezialist zum Sommer aus, teilte die Verlagsgruppe mit. Der 60-jährige Jost wird sich demnach fortan einem eigenen Consulting-Unternehmen widmen.

Digitalisierung wird Kernmerkmal

Der Vorstandsvorsitzende der Stiftung Christliche Medien, Friedhelm Loh, dankte den bisherigen Geschäftsführern, auch im Hinblick auf den „gelungenen Generationswechsel“ an der Spitze des Verlagshauses. „Wir haben die starken Markt-Turbulenzen durch Corona dank des vorbildlichen Einsatzes unserer Verlagsteams sehr gut bewältigt und konnten nun die erforderlichen Weichen für die Leitungs-Zukunft unserer Verlage stellen“, erklärte Loh. Demnach soll verstärkte Digitalisierung eines der Kernmerkmale der Verlagsgruppe werden. Loh: „Angesichts des Wandels in Kirche und Gesellschaft werden wir unser Bestes geben, um die Botschaft des Evangeliums von Jesus Christus weiter innovativ und klar zu verkünden.“

Träger der SCM-Verlagsgruppe ist die Stiftung Christliche Medien. Eigenen Angaben zufolge ist die SCM-Verlagsgruppe mit ihren Verlagen das größte konfessionelle Verlagshaus in Deutschland und vertreibt christliche Medien an den konfessionellen und allgemeinen Buchmarkt sowie an eigene Buchhandelsfilialen und im Direktvertrieb. Neben den Standorten in Witten (Bundes-Verlag) und Asslar (Gerth Medien/adeo) liegt die Vertriebszentrale mit den Verlagen SCM R.Brockhaus und SCM Hänssler in Holzgerlingen bei Stuttgart.

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Eine Antwort

Kommentare sind geschlossen.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen