Das christliche Medienmagazin

Wo gibt es 2022 Ostergärten?

Jesus Leidensweg, sein Tod und seine Auferstehung – diese Reise erleben viele Christen durch einen Besuch in einem Ostergarten. PRO hat eine Übersicht zusammengestellt, wo auch 2022 Ostergärten angeboten werden.
Von Johannes Schwarz
Ostern war für Journalist Nils Pickert der Anlass, sich Gedanken über seinen Umgang mit dem Christentum zu machen

Foto: pro/Jonathan Steinert

Das Leiden und die Auferstehung sind zentraler Bestandteil der Ostergärten

Ostergottesdienst, Osterfrühstück und natürlich die Ostereiersuche. Es gibt viele Traditionen zu Ostern, so der Besuch eines Ostergartens. Ob draußen an der frischen Luft, oder drinnen in Kirchen und Gemeinden. Teilnehmer durchlaufen die unterschiedlichen Stationen der Passions- und Ostergeschichte. Im Mittelpunkt steht bei all dem, der Blick auf die Auferstehung Jesu.

Nachdem die vergangenen zwei Jahre wegen der Corona-Pandemie nicht überall in gewohnter Weise Ostergärten stattfinden konnten, gibt es dieses Jahr wieder mehr Ostergärten. Diese können durch stark gelockerte Corona-Maßnahmen meist wie gewohnt erlebt werden.

Der Religionspädagoge Lutz Barth und seine Frau Annette haben vor 20 Jahren Ostergärten unter dem Motto „Sinnenpark“ entwickelt. Auf Kopierschutz haben sie dabei bewusst verzichtet.

PRO hat einige Ostergärten von „Sinnpark“ für Sie zusammengestellt:

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Eine Antwort

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen