Das christliche Medienmagazin

Theologe: Nahtod-Forschung liefert Indizien für Leben nach dem Tod

Geht es nach dem Tod weiter? Ein Theologe spricht von Indizien, die kaum anders erklärbar seien.
Nahtod-Erlebnis
Der Theologe Werner Thiede beschäftigt sich schon länger mit Nahtod-Erfahrungen

Dem evangelischen Theologen Werner Thiede zufolge hat die wissenschaftliche Forschung zu Nahtod-Erfahrungen bisher keinen Beweis für ein Leben nach dem Tod gefunden. Indizien deuteten aber darauf hin, dass es nach dem Tod weitergehe, sagte Thiede dem epd: „Die Erkenntnisse der Wissenschaft auf diesem Gebiet erzeugen auch bei vielen Atheisten eine gewisse Nachdenklichkeit, und das zurecht.“

Thiede ist außerplanmäßiger Professor für Systematische Theologie an der Universität Erlangen-Nürnberg und Pfarrer der bayerischen Landeskirche im Ruhestand. Er beschäftigt sich schon lange mit dem Thema Nahtod-Erfahrungen. Diese sollte man „nicht materialistisch plattreden“, forderte er. Es gebe auch wissenschaftliche Ansätze, die das Phänomen auf Sauerstoffmangel oder körpereigene Morphine zurückführten. Es spreche aber auch einiges dafür, dass dabei „mehr im Gange“ sei.

So legten viele aus dem „klinischen Tod“ Zurückgekehrte ein erstaunliches Wissen an den Tag, das sie auf normalem Weg eigentlich nicht erworben haben könnten, erläuterte Thiede. Beispielsweise schilderten die Betroffenen Begegnungen mit Verwandten und Freunden – „interessanterweise immer nur mit solchen, die tatsächlich bereits verstorben waren“, sagte er. In mehreren Fällen sei ihnen allerdings bis dahin nicht bekannt gewesen, dass jene schon verstorben waren.

Er selbst habe noch keine Nahtod-Erfahrung gemacht, sagte Thiede. „Das ist vielleicht sogar eine bessere Voraussetzung für die Forschungsarbeit.“ Eigenes Erleben könnte dabei „in eine bestimmte, subjektive Richtung drängen“, erläuterte er. Als Wissenschaftler könne er dagegen neugierig auf das Thema schauen, ohne durch eigene Erlebnisse voreingenommen zu sein.

epd
Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

22 Antworten

  1. Ich beschäftige mich seit Jahrzehnten mit den Fragen, die die sogenannten Nahtodberichte aufwerfen und kann nicht nur auf Grund meines interdisziplinären Ansatzes mit völliger Sicherheit sagen: Ja, die Seele des Menschen lebt nach dem physischen Tod weiter. Nahtoderlebnisse SIND Erlebnisse im leibfreien Zustand und keinesfalls durch materielle Prozesse verursacht. S. a. : https://www.academia.edu/28620215/Nahtoderfahrung_Neue_Wege_der_Forschung

    7
    0
  2. Was machen wir eigentlich, wenn wir dann plötzlich vor Odin stehen und er uns fragt, warum wir nicht mehr an ihn sondern den Gott der Römer glauben?

    1
    0
    1. Kein Problem, weil wir weder vor Odin, noch einem Gott der Römer stehen werden.

      3
      0
    2. Maik “der Troll” schlägt wieder zu?
      Schreiben Sie doch zur Abwechslung mal was Nettes, Sinnvolles, oder Erhellendes. Dafür kriegen Sie dann auch Aufmerksamkeit, vielleicht sogar einen 🙂

      2
      1
      1. War das nicht erhellend? Fragen Sie sich nicht manchmal, ob es nicht vielleicht auch andere Götter gibt?

        1
        0
      2. Die Frage von Maik ist ausserordentlich sinnvoll und erhellend.
        Wenn auch viell. für manche etwas zu vielschichtig.

        2
        1
    3. Sie werden vor Jesus Christus stehen und ER wird Sie fragen, ob Sie zu Ihm gehören ! Ob Sie an Ihn geglaubt haben und somit im Buch des Lebens stehen, die Antwort der Bibel ist eindeutig Offenbarung Kap. 20, Das Weltgericht11 Und ich sah einen großen, weißen Thron und den, der darauf saß; vor seinem Angesicht flohen die Erde und der Himmel, und es wurde keine Stätte für sie gefunden. 12 Und ich sah die Toten, Groß und Klein, stehen vor dem Thron, und Bücher wurden aufgetan. Und ein andres Buch wurde aufgetan, welches ist das Buch des Lebens. Und die Toten wurden gerichtet nach dem, was in den Büchern geschrieben steht, nach ihren Werken. 13 Und das Meer gab die Toten heraus, die darin waren, und der Tod und die Hölle gaben die Toten heraus, die darin waren; und sie wurden gerichtet, ein jeder nach seinen Werken. 14 Und der Tod und die Hölle wurden geworfen in den feurigen Pfuhl. Das ist der zweite Tod: der feurige Pfuhl. 15 Und wenn jemand nicht gefunden wurde geschrieben in dem Buch des Lebens, der wurde geworfen in den feurigen Pfuhl.

      2
      9
  3. In jungen Jahren habe ich als Krankenschwester (Anfang der 60-er Jahre), also sozusagen von Außen, Bedenkenswertes erlebt.
    Eine Frau, seit Jugendjahren erblindet, starb (dachten wir), ein Arzt mühte sich … umsonst.
    Am nächsten Morgen war sie aber wieder “da” und erzählte uns, was wir angehabt hätten (blind!!!), wobei ihr besonders der rote Pullover des Arztes unter dem Kittel in Erinnerung war.

    Eine andere Erinnerung (gleiche Zeit): Eine Schwester schob eine (scheinbar) verstorbene Patientin ins Badezimmer (so war das früher üblich), als auch diese Patientin wieder “da” war, wusste sie ganz sicher, welche Schwester sie ins Badezimmer geschoben hatte und sprach nie wieder ein Wort mit ihr.

    9
    0
  4. Es gibt Leute, die unter Totalamnesie leiden. Meist durch Unfälle. Das sind völlig neue Menschen. Sie haben nichts mehr mit der Person vor dem Unfall zu tun. Ehen gehen in die Brüche, weil der Partner nach dem Unfall eine vollkommen neue Persönlichkeit hat. Unsere “Seele” ist an die kleinen, grauen Zellen gebunden.
    Funktionieren diese nicht, oder eingeschränkt, oder anders hat das massive Auswirkungen auf die “Seele”.

    Ärzte, die regelmäßig mit schweren Hirnverletzungen von Patienten zu tun haben verdrehen die Augen, wenn sie von einer unsterblichen “Seele” hören, weil sie sehen, wie sehr die “Seele” vom Zustand des Gehirn abhängt.

    1
    3
    1. Natürlich besteht eine Wechselwirkung zwischen unsterblicher Seele und Gehirn, sonst könnte ja die Seele auch nicht der Körper benutzen, wenn sie nicht voll in ihn eingebunden bzw. umgekehrt, der Körper voll in die Seele eingebunden sein würde. Wenn also Teile des Gehirns geschädigt sind, stehen diese eben der Seele nicht mehr zur Verfügung und es fehlt ihr demzufolge an Ausdrucksmöglichkeiten. Dabei aber hat man gerade auch beim Gehirn festgestellt, dass andere Teile gewisse Funktionen übernehmen können. Das zeigt also, dass die Seele durch physische Schädigungen selbst nicht geschädigt wird.

      3
      0
      1. Ziemlich nutzlos dann, so eine Seele, wenn die immer noch auf ein bischen Nervengewebe angewiesen ist. Insbesondere soll eine Seele allein um sich herum ja alles sehen und hören können. Wenn aber im Körper die entsprechenden Sinnesorgane versagen, ists mit dieser tollen Fähigkeit wieder Essig. Als ob es dieses ätherische Etwas gar nicht geben würde. Überhaupt, all diese fabulösen Phänomene werden nur beschrieben, wenn das Gehirn in einem Ausnahmezustand ist und anfängt, Fehlfunktionen zu zeigen. Nein, das macht das Gehirn als eigentlicher Sitz der Persönlichkeit, als das Organ, das “Ich” bin, schon ganz allein ohne jeden Hokuspokus.
        Nein, das Konzept einer Seele an sich ist genauso eine herbeifabulierte Hilfsvariable wie diese komischen Alientetane, von denen Scientologen schwurbeln. Beides dient nur den Rattenfängern dazu, andere Leute ins Bockshorn zu jagen und ihnen das Geld aus der Tasche zu ziehen. “Gezeigt” wurde hier gar nichts…

        2
        2
        1. Sorry aber das ist doch quatsch! Menschen haben eine Seele, das ist ja nun schon mehrfach bewiesen, auch von der Wissenschaft, die nun die größten Skeptiker sind . Ja es gibt viele Schwarze Schafe die Geld machen
          wollen .Aber das leben an sich wie es war ist zu Ende , aber Dein Körper ist doch nur eine Hülle oder was ist Er ? Es nicht alles weg. Unmöglich Atome sind zb bewiesen da , denn der Mensch besteht auch aus Atomen. Meinen Sie alle auf der Welt die Erfahrungen mit dem Nahtot hatten Lügen oder sind Spinner? Sie können vielleicht mit 99 % Sicherheit sagen das am nächsten Tag die Sonne geht auf , aber nicht was nach dem Sterben ist, oder sind Sie ein Hellseher? Allso nix ist bewiesen nicht das eine nicht das andere. Gruß Klaus

          5
          0
    2. Die Bibel weiß da mehr als die Ärzte, denn Jesus ist auferstanden vom Tod und lebt jetzt im Himmel, Er regiert ! Sie können sich das schönreden, es wird Ihnen nichts nützen,denn spätestens zu Ihrem Tod werden Sie die wahrheit erfahren, siehe Offenbarung Kap. 20,11 und weiter ! Es wird eine Gericht geben für die Toten, eine Seele ist unsterblich, der Körper schon

      3
      5
  5. „Die Erkenntnisse der Wissenschaft auf diesem Gebiet erzeugen auch bei vielen Atheisten eine gewisse Nachdenklichkeit, und das zurecht.”
    Das ist ein Wunschdenken von ihm. Ich kenne einen Haufen Atheisten und keinen bringt das ins Grübeln.

    Ich denke auch nicht, dass ein Theologe die Kompetenz hat, zu erklären, was in einem Gehirn, welches mit Sauerstoff unterversorgt, oder verletzt ist, passiert. Und an was es sich danach “erinnert”.
    Es gibt Experimente in denen die Nahtoderfahrung simuliert werden kann. Wenn bestimmte Hirnareale stimuliert werden, haben Personen genau solche out-of-the body-Erfahrungen.
    https://sciencev1.orf.at/science/news/58825

    2
    1
    1. Ich denke jeden bringt diese Beobachtung ins Nachdenken:
      “So legten viele aus dem „klinischen Tod“ Zurückgekehrte ein erstaunliches Wissen an den Tag, das sie auf normalem Weg eigentlich nicht erworben haben könnten, erläuterte Thiede.
      Beispielsweise schilderten die Betroffenen Begegnungen mit Verwandten und Freunden – „interessanterweise immer nur mit solchen, die tatsächlich bereits verstorben waren“, sagte er. In mehreren Fällen sei ihnen allerdings bis dahin nicht bekannt gewesen, dass jene schon verstorben waren.”

      0
      0
  6. Ich hab es selber erlebt. Von daher verstehe ich auch, dass man ohne dieses Erlebnis daran zweifeln kann, denn der Beweis wird immer subjektiv bleiben.

    0
    0
  7. ich weiß, das es ein Leben nach dem Tod gibt. Der Körper stirbt, doch die Seele oder die Energie bleibt bestehen. ´´Tote´´ haben sich mir auf verschiedene Weise´´gezeigt´´, ein Freund, mein Vater, meine Mutter, meine Schwester und auch meine Frau. Wenn wir eines Tages über die Brücke in eine andere Welt gehen, werden wir es wissen.

    5
    0
  8. Wenn ein Leben endet dann endet es rein körperlich. Der reine Geist ist durch den lebenden Körper gebunden. Eine bestimmendere Frage ist aber wie es sich bezogen auf die Lebenseindrücke der sterbenden Person verhält. Ein 20jähriger konnte nicht soviel Eindrücke sammeln wie z.b. eine 96jährige Frau. Das ist in der tatsächlichen Frage das elementare Fragezeichen … wie verhält sich die gerechte Verteilung wenn wir unseren Körper verlassen.
    Welche Bedeutung hat der Geist eines verstorben Säuglings ?
    Die Antwort ist doch das es bedeutungslos sein wird. Der Raum nach uns ist frei von Zahlen, Formeln, Religionen, Sprachen, Kulturen… Diese Dinge können nur körperlich wirken. Das Lebensende löscht das irdische aus ! Eine neugeborene Seele beinhaltet gleichviel Energie als eine 100jährige…Sie hat nur nicht deren körperliche Eindrücke gemacht … nicht die guten … aber vor allem nicht die negativen. Schlimme Dinge die getan wurden bleiben an der Seele haften….diese müssen in dem nächsten Raum verarbeitet werden. Die Seele ist das höchste Gericht. Ist die Seele stark belastet wird sie im Augenblick des Übergangs die Last mitnehmen müssen. Diese Erkenntnis wird sicherlich seit jeher eher ignoriert weil sie natürlich beängstigend ist … aber keineswegs religiös. Das Bewußtsein steht auch im Leben nur u.a. im Zusammenhang mit dem Geist. Aber es ist auch das Bewusstsein das diese Frage stellt wie es weiter geht….
    Der Geist wird das Bewußtsein übernehmen. Und alles wirklich positive das der Geist erfassen wird ihn auch stärken.
    😉 schönen Abend Alle zusammen

    4
    0

Kommentare sind geschlossen.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen