Das christliche Medienmagazin

Religionssprecher fast komplett

Lars Castellucci ist auch künftig bei der SPD-Fraktion für das Thema Religion zuständig. Die Grünen gehen neue Wege – und benennen gleich mehrere Verantwortliche für den Bereich. Bei der AfD gibt es noch keinen Sprecher.
Von Anna Lutz

Foto: Superbass/privat/PRO | CC BY-SA 4.0 International

Zuständig für Religion (v.l.): Lamya Kaddor (Grüne), Lars Castellucci (SPD), Petra Pau (Linke)

Bei der SPD ist der Neue der Alte: Lars Castellucci wird auch in der aktuellen Legislaturperiode verantwortlich für Religionspolitik und das Verhältnis zu den Glaubensgemeinschaften sein. Castellucci ist selbst Mitglied der Evangelischen Kirche und dort in der Kammer für Migration und Integration aktiv. Er sitzt seit 2013 im Deutschen Bundestag und ist geschäftsführender Vorsitzender des Innenausschusses (hier hören Sie Castellucci im PRO-Podcast „Glaube. Macht. Politik.“).

Neue Wege geht die Grünen-Fraktion. Zuständig für die Koordination des Themenbereichs Religion bleibt hier zwar auch der bisherige Sprecher, Konstantin von Notz. Zusätzlich bearbeiten aber auch die Abgeordneten Lamya Kaddor und Marlene Schönberger die Religionspolitik.

Lamya Kaddor in der WDR-Sendung „Hart aber Fair“

Kaddor ist künftig für alle Themen rund um Kirche, Religion und Weltanschauung zuständig und damit auch für den Islam. Marlene Schönberger bearbeitet Themen rund um jüdisches Leben in Deutschland und die Antisemitismusbekämpfung. Ein Sprecher begründet diese Aufteilung gegenüber PRO mit dem starken Wachstum der Fraktion seit der letzten Wahlperiode. Künftig würden deshalb größere Themenblöcke von mehreren Abgeordneten gemeinsam bearbeitet. So auch in der Religions- und Weltanschauungspolitik.

Kaddor ist bei der vergangenen Bundestagswahl neu ins Parlament eingezogen und hat besondere Expertise beim Thema Islam. Sie ist Islamwissenschaftlerin und zudem Gründungsvorsitzende des Liberal-Islamischen Bundes, der ein Gegengewicht zu den konservativ geprägten Islamverbänden in Deutschland sein will. Er setzt sich unter anderem für eine Gleichstellung der Frau in muslimischen Gemeinden und die Anerkennung der homosexueller Partnerschaften ein.

Schönberger ist Politikwissenschaftlerin und war bis 2020 Managerin für Demokratieprojekte des Auswärtigen Amts. Auch sie zog erst jüngst in den Bundestag ein.

Somit sind die religionspolitischen Zuständigkeiten nunmehr bei allen Bundestagsfraktionen mit Ausnahme der AfD geregelt. Letztere will im März einen Sprecher benennen. Der bisherige Inhaber des Amtes, Volker Münz (hier im Podcast), hat den Wiedereinzug in den Bundestag im vergangenen Jahr verpasst.

Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau war einst engagiert in der SED und bemüht sich heute, mit dem Klischee der gottesfernen Linken aufzuräumen Foto: PRO/Anna Lutz
Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau ist bei der Linksfraktion nun auch für Religion zuständig

Bei der Union ist der Vorsitzende des Evangelischen Arbeitskreises von CDU und CSU, Thomas Rachel, für das Thema zuständig. Bei der FDP ist es die bayerische Abgeordnete, Dolmetscherin und Katholikin Sandra Bubendorfer-Licht. Die Linke hat Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau benannt. Pau hat protestantische Wurzeln, bezeichnet sich selbst als gläubig und engagiert sich für ein Miteinander von Linken und Christen.

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen