Neue Podcast-Folge: „Über Israel reden …“ mit Meron Mendel

Vor dem Massaker der Hamas war der Pädagoge Meron Mendel überzeugt, dass Frieden zwischen Israel und den Palästinensern möglich ist. PRO berichtet er, warum er sich trotz allem nicht von einer friedlichen Lösung des Konfliktes verabschieden möchte.
Von Martin Schlorke

Auch zwei Monate nach dem verheerenden Angriff der Hamas auf Israel dauert die israelische Militäroffensive weiter an. Sowohl der Ausgang, als auch der Zeitpunkt des Kriegsendes ist unklar. Doch wie wird danach weitergehen? Hat die Hamas mit der Entführung und tausendfachen Ermordung israelischer Zivilisten eine Friedenslösung zwischen Israelis und Palästinenser für immer zerschlagen?

Israel im Krieg Foto: PRO
Israel im Krieg
„Über Israel reden …“ im Krieg – mit Meron Mendel (12)
/

Der Pädagoge und Direktor der Bildungsstätte Anne Frank in Frankfurt am Main, Meron Mendel, möchte seine Hoffnung auf eine friedliche Koexistenz nicht aufgeben. Im Podcast spricht er über Lösungsansätze nach dem Krieg. Zudem erklärt er, wen er vonseiten der Palästinenser in der Verantwortung sieht und welche Aufgabe dem israelischen Militär zuteil werden soll.

Außerdem spricht Mendel über die deutsche Staatsräson, Solidaritäts-Demonstrationen und seine Erwartungen an die Kirchen.

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Ihre Nachricht an die Redaktion

Sie haben Fragen, Kritik, Lob oder Anregungen? Dann schreiben Sie gerne eine Nachricht direkt an die PRO-Redaktion.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen