„Israel muss alles unternehmen, um die Geiseln zu befreien“

Sieben Wochen nach dem Angriff der Hamas auf Israel wird es erstmals zu einer größeren Freilassung von Geiseln kommen. Im Podcast spricht der Gesandte des Keren Hayesod über diesen Deal, die Folgen für Israel und seine Hoffnung.
Von Martin Schlorke

Israel hat mit der Hamas eine Vereinbarung getroffen. Rund 50, der 240 verschleppten Israelis, kommen in den nächsten Tagen frei. Zusätzlich wurde eine mehrtägige Waffenruhe vereinbart. Im Gegenzug entlässt Israel palästinensische Häftlinge aus der Haft und stellt zeitweise die Luftüberwachung ein. Zudem sollen während der Feuerpause humanitäre Güter in den Gazastreifen gebracht werden.

Foto: PRO
Israel im Krieg
„Israel muss alles unternehmen, um die Geiseln zu befreien“ – mit Rafi Heumann (11)
Loading
/

Im Podcast spricht der Gesandte der israelischen Organisation Keren Hayesod, Rafi Heumann, über diese Entwicklungen. In Israel seien viele der Meinung, dass das Übereinkommen eine „schlechte Option“ darstelle. Aber die Realität ohne diese Vereinbarung sehe noch schlechter aus. Das wüssten die Israelis, weswegen viele diese Abmachung schlussendlich unterstützen würden. Denn klar sei, dass das Militär unmöglich alle Geiseln befreien könne. Darum müsse es solche Kompromisse mit der Hamas geben.

Für Heumann steht außer Frage, dass die Regierung alles unternehmen müsse, um die Geiseln zu befreien. Das müsse das Hauptziel bleiben.

Im Podcast spricht Heumann auch über die Arbeit des Keren Hayesod in Deutschland, über Veränderungen seit dem Angriff der Hamas auf Israel am 7. Oktober, sein Blick auf die deutsche Bundesregierung und seine Vorstellung, wie Antisemitismus erfolgreich bekämpft werden kann.

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Ihre Nachricht an die Redaktion

Sie haben Fragen, Kritik, Lob oder Anregungen? Dann schreiben Sie gerne eine Nachricht direkt an die PRO-Redaktion.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen