Das christliche Medienmagazin

NDR kocht im neu belebten Kloster Volkenroda

Das ehemalige Zisterzienserkloster Volkenroda in Thüringen hat sich von einer Ruine wieder in ein lebendiges geistliches Zentrum verwandelt – in einer sonst kaum religiösen Gegend. Auch der NDR hat das Kloster für seine Sendreihe „Klosterküche – Kochen mit Leib und Seele“ entdeckt.
Von PRO
Pastorin Annette Behnken (links) kocht zusammen mit der Volkenrodaer Küchenchefin Christiane Kern

Foto: NDR/Kirche im NDR/Christine Raczka

Pastorin Annette Behnken (links) kocht zusammen mit der Volkenrodaer Küchenchefin Christiane Kern

Das Kloster Volkenroda ist Schauplatz für die kommende Sendung der NDR-Reihe „Klosterküche – Kochen mit Leib und Seele“. Das Kloster im Nordwesten Thüringens war lange Zeit eine Ruine und lag zu DDR-Zeiten brach. Heute ist die Anlage wieder aufgeblüht und ist ein lebendiges geistliches Zenrum inmitten einer religiös sonst ausgedörrten Gegend. Zudem bietet das ehemalige Zisterzienserkloster vielen Menschen Arbeit.

In der NDR-Sendung wird Pastorin Annette Behnken zusammen mit der Volkenrodaer Küchenchefin Christiane Kern eine Speisenfolge aus regionalen Zutaten in der wieder hergericheteten Klosterküche zubereiten. Die Pastorin ist vor allem von der harmonischen Verbindung aus mittelalterlichen Bauten und moderner Architektur des Klosters begeistert. Im Jahr 2001 fand der Christuspavillon von der Weltausstellung Expo in Hannover in Volkenroda seinen endgültigen Platz. „Wir wollten Volkenroda bewusst nicht als Museum gestalten, sondern als modernen Ort mit modernen Materialien“, sagt Albrecht Schödl. Er ist als als evangelischer Pastor für das geistliche Leben rund um Kloster und Pavillon verantwortlich. „Auf den Fundamenten von gestern mit den Mitteln von heute für morgen bauen“, so das Motto.

Die Klosteranlage Volkenroda in Thüringen Foto: NDR/Kirche im NDR/Christine Raczka
Die Klosteranlage Volkenroda in Thüringen

Für die ehemalige Agraringenieurin Ulrike Köhler, die es sich vor fast 30 Jahren zur Lebensaufgabe machte, das Kloster wieder aufzubauen, ist die Entwicklung ein Wunder. „Ich hatte nur den Wunsch, dass in der Kirche wieder gebetet wird“, sagt sie in dem NDR-Beitrag. „Später kamen dann viele Leute, deren Gaben sich fruchtbar ergänzt haben.“

Die Sendung „Klosterküche – Kochen mit Leib und Seele“ aus dem Kloster Volkenroda läuft am Sonntag, dem 10. Juni, um 15.30 Uhr im NDR Fernsehen.

Von: Swanhild Zacharias

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen