Foto: PRO

Das christliche Medienmagazin

Bibelquiz für die Hosentasche

Ein Bibelquiz für die Hosentasche ist die App „Bibelquiz Heroes II“, die vor kurzem veröffentlicht wurde. Das kostenlose Spiel für iOS und Android im Stil eines Comics ist der Nachfolger des Bibel-Quiz „Heroes the Game“.
Von Jörn Schumacher
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Bibelquiz Heroes II Foto: heroesbibletrivia.org
In diesem Quiz stellen biblische Figuren die Fragen

Im Stil von Comic-Superhelden fragen einzelne Figuren aus der Bibel in der Quiz-App „Heroes II: The Bible Trivia Game“ den Nutzer Fakten ab. Die Optik kann sich durchaus sehen lassen, das Gameplay ist unterhaltsam, und das Spiel kann einen eine Zeit lang bei Laune halten. Nebenbei frischt man sein Bibel-Wissen ein wenig auf.

Das Spiel ging am Donnerstag an den Start. Die kostenlose App gibt es für Android und iOS. Dahinter steht die protestantische Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, die hier vor allem junge Leute für die Bibel begeistern will.

Von Adam und Eva bis zur Offenbarung des Johannes. Die Figuren aus der Bibel hier „Helden“ (Heroes) genannt, stellen dem Spieler Fragen – je 12 pro Runde. Richtig beantwortet Fragen bringen „Erfahrungspunkte“. Je mehr er davon hat, desto mehr Figuren werden freigeschaltet. Die Fragen werden im Laufe des Spiels schwieriger, teilen die Entwickler in einer Pressemitteilung mit. Am Ende jeder Runde können Freunde mit einbezogen werden, in dem man ihnen einen Link schickt. Wer möchte, kann sich über Facebook einloggen, um seinen Spielstand mit denen von Freunden zu vergleichen. Es wird keine Werbung eingeblendet. Das Spiel gibt es in den Sprachen Englisch, Spanisch, Portugiesisch und Französisch. Anders als der Vorgänger wird die deutsche Sprache (noch) nicht angeboten.

Junge Menschen mit der Bibel begeistern

Pastor Sam Neves, der Leiter des Projekts, glaubt, dass Videospiele ein großartiges Werkzeug sind, um das Evangelium kreativ mittels neuer Techniken zu kommunizieren. So könnten auch junge Menschen in einer säkularisierten Kultur erreicht werden. „Die wirkliche Herausforderung ist, dass junge Menschen heute mehr über Comicgeschichten wissen als über Geschichten der Bibel. Deshalb wurde Heroes geboren, um sie zu ermutigen, sich mit den faszinierenden Geschichten der Bibel vertraut zu machen.“

Die Charaktere des Spiels seien Beispiele für typische menschliche Eigenschaften. David oder Simson seien Beispiele für Männlichkeit, Esther sei die „Königin des Mutes“, Ruth die „weise Witwe“ und Maria Magdalena eine der biblischen „Wunderfrauen“.

Der Vorgänger-Titel, „Heroes the Game“, kam 2013 auf den Markt. Es sei ein „Pionier unter den christlichen Spielen“ gewesen, schreiben die Entwickler, das den Weg für viele andere Projekte und Entwicklungen geebnet habe. „Seit der Veröffentlichung generierte das Spiel über 10.000 Minuten Interaktion mit seinen Nutzern.“ Die Entwickler erhoffen sich, dass „Heroes II“ daran anknüpfen kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell