Das christliche Medienmagazin

Bernhard Vogel wird 90

Er war als einziger Politiker Ministerpräsident in zwei Bundesländern. Zudem war keiner länger in diesen politischen Ämtern als er. Der bekennende Katholik Bernhard Vogel vollendet am 19. Dezember sein 90. Lebensjahr.
Von Johannes Blöcher-Weil
Der CDU-Politiker Bernhard Vogel
Der CDU-Politiker Bernhard Vogel feiert am Montag seinen 90. Geburtstag

Der langjährige CDU-Politiker Bernhard Vogel feiert am Montag seinen 90. Geburtstag. Er kam am 19. Dezember 1932 in Göttingen zur Welt. Durch die wissenschaftliche Karriere seines Vaters wuchs er in Gießen und München auf. Nach Politik-Studium und Promotion prägte Bernhard Vogel über Jahrzehnte die deutsche Politik. Dabei spielte sein christlicher Glaube eine maßgebliche Rolle.

Vogel war unter anderem Ministerpräsident in Thüringen und Rheinland-Pfalz. Während sein älterer Bruder Hans-Jochen Karriere in der SPD machte, begann Bernhard Vogels politische Karriere für die Christdemokraten 1963 im Stadtrat von Heidelberg. Bereits zwei Jahre später errang er das Direktmandat für den Bundestag. Dieses legte er nieder, als er 1967 Kultusminister in Rheinland-Pfalz wurde.

Mann der absoluten Mehrheiten

Von 1971 bis 1988 war Vogel Mitglied des rheinland-pfälzischen Landtags. Als Helmut Kohl als Oppositionsführer nach Bonn wechselte, trat Vogel dessen Posten als Ministerpräsident in Mainz an und regierte einige Zeit mit absoluter Mehrheit. 1988 trat er zurück, nachdem er die Wahl zum CDU-Landesvorsitzenden verloren hatte. Dazu wählte er die Worte „Gott schütze Rheinland-Pfalz!“. Auch sein Mandat legte er nieder.

1992 gelang ihm etwas in Deutschland bisher Einmaliges: Er wurde der erste und bisher einzige Politiker, der Ministerpräsident in zwei Bundesländern war. 1994 und 1999 wurde Vogel auch in den Thüringer Landtag gewählt. Bei der zweiten Landtagswahl 1999 errang die CDU sogar die absolute Mehrheit. 2003 gab Vogel das Amt – und das Mandat – aus Altersgründen an seinen Nachfolger Dieter Althaus ab.

Auf seinen politischen Einfluss gehen die Gründungen der Universitäten Trier-Kaiserslautern, die später geteilt wurde, und in Erfurt zurück. Vogel war auch im CDU-Bundesvorstand und in den Landesvorständen über mehrere Jahrzehnte prägende Kraft. Später stand er der Konrad-Adenauer-Stiftung vor, deren Ehrenvorsitzender er heute ist.

ZdK- und Kirchentags-Präsident

Der christliche Glaube spielte in seinem Leben eine wichtige Rolle. Bereits seine Mutter war in zahlreichen römisch-katholischen Sozialorganisationen tätig. 1968 war Vogel selbst Präsident des 82. Deutschen Katholikentags in Essen. Von 1972 bis 1976 war er Präsident des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK).

Bei einer Predigt zum Ökumenischen Kirchentag 2003 in Berlin wünschte sich Vogel viele Menschen, „die ihr Tun und Lassen an ihrer christlichen Überzeugung ausrichten oder es zumindest wollen“. Der CDU-Politiker gilt als brillanter Rhetoriker mit verständlicher Sprache. Er ist ledig, hat keine Kinder und wohnt in Speyer.

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Eine Antwort

  1. Herzlichen Glückwunsch, Herr Dr. Vogel, zu Ihrem 90. Geburtstag! Alles Gute Ihnen!

    3
    0

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen