Das christliche Medienmagazin

August Hermann Francke wird zum Musical-Star

Bald soll es ein Musical über den berühmten Pietisten August Hermann Francke geben. Träger sind die Franckeschen Stiftungen in Halle. Für die Musik hat der christliche Liedermacher Siegfried Fietz gesorgt.
Von Johannes Blöcher-Weil
Der Pfarrer Christoph Rymatzki vor dem Denkmal von August Hermann Francke

Foto: privat

Der Jenaer Pfarrer Christoph Rymatzki möchte das Schaffen des Theologen August Hermann Francke in einem Musical würdigen

Der pietistische Theologe August Hermann Francke wird Protagonist eines Musicals. Die Musik für die 16 Lieder hat der mittelhessische Liedermacher Siegfried Fietz bereits geschrieben. Die Texte stammen aus der Feder des Frankfurter Autoren Helwig Wegner-Nord. Spätestens im Herbst soll die CD mit Begleitmaterial veröffentlicht werden.

Leiter des Projekts ist der Jenaer Pfarrer Christoph Rymatzki. Er möchte mit dem Projekt die Glaubens- und Reformanliegen Franckes für die breite Masse zugänglich machen. Das Stück begleitet Francke auf seinen wichtigsten Lebensstationen. Dieser wirkte zunächst als Sozialreformer auf dem Gebiet der Bildung und errichtete vor den Toren Halles eine Schulstadt für über 2.000 Schüler. In den Franckeschen Stiftungen gab es unter anderem ein Waisenhaus, Schulen für Jungen- und Mädchen sowie das erste Kinderkrankenhaus.

Für Rymatzki handelt es sich bei dem Musical auch um ein persönliches Projekt und eine Art „Lebenstraum“, wie er im Gespräch mit PRO verriet. Er hat in seiner Promotion in Halle/Saale die Geschichte der Franckeschen Stiftungen erforscht. Mit dem Musical will er das Wirken Franckes ins Bewusstsein der Menschen bringen. Außerdem ist es ihm wichtig, eine Diskussion über die Zukunft und die ganzheitliche Erneuerung der Kirchen und Freikirchen anzuregen. Der Pietismus habe völlig neue Wege beschritten, die bis heute unsere Kultur prägen.

Francke gab Antworten auf die Fragen seiner Zeit

Francke habe 1710 die erste Bibelanstalt der Welt gegründet. Mit sehr günstigen Exemplaren habe sie versucht, die Lutherbibel in die Haushalte zu bringen: „Franckes Reformen haben die entstandenen Fragen der beginnenden Neuzeit beantwortet.“ Der Pietist habe sich für Hauskreis, Gebetsversammlungen und Singstunden eingesetzt. In der hauseigenen Druckerei sei zudem erbauliche Gemeindeliteratur erstellt worden.

Das Bild zeigt das damalige Waisenhaus der Franckeschen Stiftungen (Foto: privat)

Das Musical und die dazugehörigen Materialien sollen später in der Eigenverantwortung von Schulen und Kirchengemeinde realisiert werden können. Um im nächsten Schritt die Lieder im Studio von Siegfried Fietz aufzunehmen, läuft ein Crowdfunding-Projekt. Fietz hat in der Vergangenheit bereits kirchengeschichtliche Themen musikalisch aufbereitet. Aus seiner Feder stammen unter anderem Musicals zu Dietrich Bonhoeffer, Wilhelm von Oranien, Martin Luther, Franziskus und Martin Niemöller.

Ausführliche Dramaturgie ist noch in Arbeit

Texter Helwig Wegner-Nord war Pfarrer und leitete das Medienhaus der Ev. Kirche von Hessen und Nassau in Frankfurt/Main. Er ist unter anderem als Autor und Sprecher des „Wortes zum Sonntag“ bekannt. Eine ausführlichere Dramaturgie mit historischen Szenen zur Biografie Franckes sei noch in Arbeit, ergänzt Rymatzki gegenüber PRO. Unterstützt wird das Projekt von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, den Franckeschen Stiftungen sowie dem Freundeskreis von Siegfried Fietz.

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen