Das christliche Medienmagazin

Abendmahl auf dem Frühstücksbrettchen

Mit bunten Frühstücksbrettchen will eine Gruppe von Kreativen das Abendmahl im Alltag erlebbar machen. Dazu gibt es passende Impulse, die sich zum Beispiel auch um Wein und Gin drehen.
Von Swanhild Brenneke

Foto: abendmahl.jetzt

Die bunten Brettchen sollen einen neuen Zugang zum Abendmahl schaffen.

Der Verein Godnews.de möchte das Abendmahl neu im Alltag erlebbar machen – mit Frühstücksbrettchen und passenden Untersetzern. Die Idee sei Folgende, erklären die Initiatoren auf ihrer Webseite zu dem Projekt Abendmahl.jetzt: „Brettchen und Untersetzer sind praktische Alltagsgegenstände, die wir mit Essen und Trinken verbinden. Sinnbilder für unsere Grundbedürfnisse.“ Die bunten Brettchen seien ermutigend und gesprächsanregend. Bedruckt sind die Brettchen mit dem Bibelzitat aus Lukas 22,15: „Ich habe mich sehr danach gesehnt, dieses Mahl mit euch zu feiern.“

Brettchen und Untersetzer lassen sich durch ihre Form zusammenpuzzlen und können zum Beispiel in einem Kreis angeordnet werden. Zusätzlich zu den Utensilien biete Abendmahl.jetzt online Anregungen an, wie man Abendmahl in der Gruppe oder Zuhause feiern kann. Es finden sich ein Begleitheft und verschiedene Impulse von Theologen, unter anderem zu Themen wie „Tradition und Gebet“, „Wein und Gin“ oder „Tischgespräche“.

Foto: abendmahl.jetzt
Die Brettchen und Untersetzer lassen sich zusammenpuzzeln.

„Abendmahl.jetzt ist ein Experiment. Es soll und kann die gebräuchlichen Abendmahlstraditionen nicht ersetzen, aber es kann und will ein neues Erleben anregen“, schreiben die Macher zu dem Projekt.

Entwickelt wurde die Idee in Zusammenarbeit mit einem interkonfessionellen Netzwerk aus Theologen und Theologinnen, darunter Emilia Handke, Leiterin Kirche im Dialog der Nordkirche, Felix Goldinger, Katholischer Theologe und Pastoralreferent im Bistum Speyer, Tobias Faix, Professor für Praktische Theologie an der CVJM-Hochschule in Kassel, und Christina Brudereck, Theologin und Schriftstellerin.

Im Verein Godnews e.V. sind Designer, Theologen, Texter und Kunstschaffende aktiv, die Spiritualität und Ästhetik zusammenbringen wollen. Unter ihnen ist auch die Autorin und Designerin Eva Jung.

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

6 Antworten

  1. Dagobert? Das ist doch Donald Duck!
    Und der braucht ja wohl dringend Unterstützung 😉

    3
    0
  2. Allein, dass unter dem Weblink zu findende Texte “gegendert” sind, hat mein Interesse sofort verdampfen lassen.
    Schade.

    12
    5
  3. Und wo bleiben die Einsetzungsworte und andere traditionbelle Sätze aus der Abendmahlsliturgie, ohne die auch das hübscheste “Frühstücksbrettchen” doch nur eine Entleerung des kostbaren Sakramentes
    bedeutet …?

    0
    1
    1. Liebe Orla Danz, zum Brettchen gibt es ein Begleitheft und auf der dazugehörigen Website unzählige (kostenlose Anregungen) …

      0
      0

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen