Foto: PRO

Das christliche Medienmagazin

Tauber: „Ich habe viel gebetet“

Eine schwere Darmerkrankung hat CDU-Generalsekretär Peter Tauber von den aktuellen Koalitionsverhandlungen fern gehalten. Sein Glaube an Gott gab ihm in dieser schwierigen Zeit Kraft.
Von PRO
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Der CDU-Generalsekretär Peter Tauber ist am Donnerstag aus dem Bundeswehrkrankenhaus in Berlin entlassen worden

Dem CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat in einer gesundheitlich schwierigen Zeit sein Glaube an Gott weitergeholfen. „Ich habe viel gebetet“, sagte er in einem Interview mit der Bild am Sonntag. Wegen einer schweren Darmerkrankung hatte er über einen Monat im Bundeswehrkrankenhaus in Berlin verbracht.

Bei einer geplanten Darmoperation, bei der ein Stück des Dickdarms entfernt werden sollte, kam es zu Komplikationen – Tauber musste notoperiert werden, lag dann zwölf Tage auf der Intensivstation. Am Donnerstag ist der 43-Jährige aus der Klinik entlassen worden.

Neben seinem Glauben seien es auch die „fachlich und menschlich tolle Begleitung durch Ärzte und Pfleger im Bundeswehrkrankenhaus und viele gute Wünsche und Nachrichten“ gewesen, die Tauber Kraft gegeben haben. Er macht jetzt eine mehrwöchige Reha.

Von: Michael Müller

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell