Das christliche Medienmagazin

„Sea-Watch 3“ darf Hafen in Italien anlaufen

Die mehr als 430 von der „Sea-Watch 3“ im Mittelmeer geretteten Flüchtlinge dürfen in Italien an Land gehen. Die Crew des Schiffes hatte mehrere Tage darauf gewartet, einen Hafen anlaufen zu können.
Das Rettungsschiff Sea-Watch 3
Die Helfer auf dem Rettungsschiff Sea-Watch 3 hatten am Wochenende alle Hände voll zu tun: laut Medienberichten haben sie über 400 Flüchtlinge vor dem Ertrinken gerettet.

 Die „Sea-Watch 3“ hatte die Flüchtlinge und Migranten vergangenes Wochenende bei mehreren Einsätzen im Mittelmeer gerettet und anschließend auf die Zuweisung eines europäischen Hafens gewartet. Mehrere der Überlebenden mussten aus medizinischen Gründen evakuiert werden. Die Seenotretter rechnen damit, am Samstag in Tarent anzukommen.

Außer der „Sea-Watch 3“ sind zurzeit noch die „Geo Barents“ von „Ärzte ohne Grenzen“ und die von dem internationalen Verbund „SOS Méditerranée“ betriebene „Ocean Viking“ auf dem Mittelmeer unterwegs. Beide Schiffe haben in den vergangenen Tagen ebenfalls jeweils Hunderte Menschen gerettet und warten nun auf einen Hafen.

Das Mittelmeer ist eine der wichtigsten und zugleich gefährlichsten Fluchtrouten nach Europa. Immer wieder wagen Menschen auf der Suche nach Schutz die riskante Überfahrt. Nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration (IOM) sind seit Beginn des Jahres mindestens 1.037 Flüchtlinge und Migranten bei der Fahrt über das Mittelmeer gestorben oder gelten als vermisst.

epd
Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen