Das christliche Medienmagazin

Ordensschwester André mit 118 Jahren gestorben

Die französische Ordensschwester André ist im Alter von 118 Jahren in einem Altenheim gestorben. Die Hochbetagte galt als ältester Mensch der Welt.
Von Norbert Schäfer
Ihr konnte das Corona-Virus nichts anhaben: Ordensschwester André, die mit bürgerlichem Namen Lucile Randon heißt

Foto: JimJim00

Ordensschwester André (Archivbild) hieß mit bürgerlichem Namen Lucile Randon

Der älteste Mensch der Welt, die französische Ordensschwester André, ist in der Nacht zum Dienstag im Alter von 118 Jahren gestorben. Schwester André, die mit bürgerlichem Namen Lucile Randon hieß, ist Medienberichten zufolge in einem Altenheim im südfranzösischen Toulon entschlafen.

Randon wurde 1904 in eine protestantische Familie geboren. Als Volljährige ließ sie sich katholisch taufen. Mit 40 Jahren trat Lucile Randon den Vinzentinerinnen bei und hieß seitdem Ordensschwester André – in Erinnerung an ihren Bruder. Kurz vor ihrem 117. Geburtstag am 11. Februar 2021 hatte Schwester André eine Corona-Infektion überstanden. Seit dem Tod der Japanerin Kane Tanaka am 19. April 2022 galt Schwester André als ältester Mensch der Welt. 

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen