Am Sonntag, dem 13. Oktober, überträgt das ZDF den Fernsehgottesdienst aus Pirmasens mit dem Präses des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes, Michael Diener.

Am Sonntag, dem 13. Oktober, überträgt das ZDF den Fernsehgottesdienst aus Pirmasens mit dem Präses des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes, Michael Diener.

ZDF-Fernsehgottesdienst mit Michael Diener

Am Sonntag, 13. Oktober, wird das ZDF einen Fernsehgottesdienst live aus der Pirmasenser Johanneskirche übertragen. Die Predigt hält der Präses des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes und langjährige Pfarrer an der Johanneskirche, Michael Diener.

Der Gottesdienst, den das ZDF am 13. Oktober ab 9.30 Uhr live überträgt, steht unter dem Motto „Mit Gebet und Spucke“. Michael Diener, der die Predigt hält, ist Präses des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes. Pfarrerin Kerstin Strauch gestaltet die Liturgie. Der Jugendchor „Unisono“ und die Gemeindeband unter der Leitung von Bezirkskantor Maurice Croissant begleiten den Gottesdienst musikalisch.

„Pirmasens zählt zu den ärmsten Städten Deutschlands, die private Insolvenzrate ist überdurchschnittlich hoch, manche Familien leben in dritter Generation von Sozialleistungen“, heißt es auf www.zdf.fernsehgottesdienst.de. „Aber es gibt Bündnisse und Aufbrüche für eine bessere Zukunft: In der Kreativwerkstatt der Stadtmission können bereits die Kleinsten ihre Fähigkeiten entdecken und um junge Familien besonders zu unterstützen, hat die Stadt einen ‚Pakt für Pirmasens‘ ins Leben gerufen“. In vielen Bundesländern gebe es Orte wie Pirmasens.

Diener werbe daher in seiner Predigt dafür, die im christlichen Glauben begründete Hoffnung auf ein erfülltes Leben überall im Land wachzuhalten. Er wuchs selbst in Pirmasens auf. Dort war er Mitglied der Evangelischen Stadtmission. Von 1996 bis 2005 war er Pfarrer an der Johanneskirche. Seit Herbst 2009 ist er der Präses des Evangelischen Gnadauer Gemeinschaftsverbandes. Von 2012 bis 2016 war als Nachfolger von Jürgen Werth Vorsitzender der Deutschen Evangelischen Allianz.

Nach der Sendung gibt es ein telefonisches Gesprächsangebot der Gemeinde unter der Telefonnummer: 0700 14 14 10 10 (6 Cent/Minute. Mobilfunkkosten abweichend). Die Kirchengemeinde weist darauf hin, dass vorab kostenfreie Einlasskarten beim Pfarramt erhältlich sind.

Von: Jörn Schumacher

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus