Das christliche Medienmagazin

Margarete Hühnerbein wird 70

Die langjährige Vorsitzende des Christlichen Medienverbundes KEP (heute: Christliche Medieninitiative PRO) Margarete Hühnerbein feiert am Freitag ihren 70. Geburtstag. Auch in vielen anderen christlichen Werken engagiert sie sich ehrenamtlich.
Von Johannes Blöcher-Weil

Foto: PRO

Margarete Hühnerbein engagierte sich 18 Jahre lang im Vorstand der Christlichen Medieninitiative pro

Von Februar 2002 bis Ende 2017 war Margarete Hühnerbein Vorsitzende des Christlichen Medienverbundes (heute: Christliche Medieninitiative PRO). Am 9. Dezember feiert sie ihren 70. Geburtstag. Hühnerbeins Eltern sind der Unternehmer Rudolf Loh und dessen Frau Irene Gilbert-Loh. Gilbert-Loh hat die Evangelische Nachrichtenagentur Idea mitbegründet, ihr Mann gilt als einer der Wegbereiter zur Gründung des Evangeliums-Rundfunks (heute: ERF Medien).

Die Jubilarin selbst stammt aus dem mittelhessischen Haiger. Sie absolvierte zunächst eine Ausbildung als Auslandskorrespondentin und Übersetzerin. Aufgrund ihrer Liebe zur Musik gründete sie den Musikverlag „Felsenfest“. Gemeinsam mit der Sängerin Hella Heizmann schrieb sie Kinderlieder. Hühnerbein war zunächst mit Bernhard Kupsch verheiratet. Die Ehe wurde 1995 geschieden. Seit 2007 ist die Mutter von vier Kindern in zweiter Ehe mit Pfarrer Hartmut Hühnerbein verheiratet.

Ehrenamtlich brachte sie sich vielfältig im christlichen Bereich ein. Im Vorstand des Christlichen Medienverbundes trat im Januar 2018 Michael Voß ihre Nachfolge an. Sie selbst blieb dem Vorstand noch bis 2020 treu. Aktuell amtiert Hühnerbein noch als stellvertretende Vorsitzende der überkonfessionellen Evangelisationbewegung proChrist.

Zu ihrem Abschied vom Vorstandsvorsitz der Christlichen Medieninitiative pro sagte Hühnerbein, in ihrer fast 16-jährigen Amtszeit als ehrenamtliche Vorstands-Chefin habe ihr die Arbeit „immer viel Freude gemacht“. Sie habe dadurch selber „eine große Bereicherung erfahren“, und es sei ihr „immer wichtig gewesen, dass unsere Gremien stets eine gute Ausgewogenheit von fachlichen und geistlichen Mitgliedern“ repräsentierten. Das heiße auch, „immer für Erneuerung und Verjüngung bereit zu sein“. Für sie sei es daher logisch, dass auch sie selbst ihre ehrenamtliche Führungsverantwortung rechtzeitig in jüngere Hände übergebe.

Hühnerbein war es immer ein Anliegen, dass sich Christen in der Öffentlichkeit zu ihrem Glauben bekennen. Auch die Unterstützung christlicher Journalisten in säkularen Medien lag ihr am Herzen. Auch Margarete Hühnerbeins Brüder, die Unternehmer Joachim und Friedhelm Loh, engagieren sich in etlichen christlichen Werken.

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Eine Antwort

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen