Martin Scheuermann, Vorsitzender des Kongresses christlicher Führungskräfte

Martin Scheuermann, Vorsitzender des Kongresses christlicher Führungskräfte

Wegen Corona: Führungskräftekongress verschoben

Der Kongress christlicher Führungskräfte (KCF) ist wegen der Corona-Pandemie auf Juni kommenden Jahres verschoben worden. Eigentlich sollte er im Februar stattfinden.

Der Kongress christlicher Führungskräfte (KCF) wird im kommenden Jahr statt vom 11. bis 13. Februar vom 17. bis 19. Juni stattfinden. Auch der Veranstaltungsort ändert sich: Statt nach Berlin laden die Veranstalter jetzt nach Leipzig ein, wo das Veranstaltungsgelände zudem deutlich größer ist.Das haben die Veranstalter am Dienstag mitgeteilt. Wegen der Corona-Krise hätten sonst viele Beschränkungen gegriffen und die Teilnehmerzahl in Berlin hätte stark eingeschränkt werden müssen.

„Auch für den KCF bedeutet die Pandemie, dass wir Geplantes überdenken und neue Wege einschlagen müssen, um alle Beteiligten bestmöglich vor gesundheitlichen Risiken zu schützen“, teilte der KCF-Vorsitzende Martin Scheuermann mit. Die Hygiene- und Abstandsregeln, die eingehalten werden müssten, würde der Kongress im Februar stattfinden, hätten das Miteinander stark beeinträchtigt. „Unter anderem hätten wir die Zahl der Teilnehmer und Aussteller aufgrund der begrenzten Fläche erheblich einschränken müssen. Das Miteinander und der persönliche Austausch, den viele am KCF sehr schätzen, wären nicht in gewohnter Weise möglich gewesen“, sagte Scheuermann.

Im Leipziger Messezentrum böten sich wegen der Größe außerdem deutlich mehr Möglichkeiten, Teilnehmer, Aussteller und Referenten zu schützen. „Dort können wir die geltenden Abstandsregeln ohne weiteres einhalten“, so Scheuermann. Außerdem zeigte er sich zuversichtlich, dass das Virus im Sommer deutlich schwächer sei als im Winter.

Der KCF findet seit 1999 alle zwei Jahre statt. Im vergangenen Jahr kamen mehr als 3.000 Teilnehmer nach Karlsruhe. Die Veranstalter wollen mit dem Kongress vor allem Christen in Führungspositionen ermutigen, christliche Werte zu leben. Veranstalter des KCF ist die Evangelische Nachrichtenagentur idea zusammen mit verschiedenen Unternehmerverbänden und christlichen Organisationen.

Von: Swanhild Zacharias

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus