Im Oktober 2021 soll das Musical über Martin Luther King nun endlich in Wetzlar aufgeführt werden

Im Oktober 2021 soll das Musical über Martin Luther King nun endlich in Wetzlar aufgeführt werden

Neue Termine für Martin-Luther-King-Musical

Wegen der Corona-Pandemie mussten die Aufführungen des Martin-Luther-King-Musicals zweimal verschoben werden. Nun stehen neue Termine für 2021 fest.

Am 8. und 9. Oktober 2021 soll das Martin-Luther-King-Musical nun in Wetzlar aufgeführt werden. „Auch vor uns macht Corona nicht halt: Daher haben wir schweren Herzens die Entscheidung getroffen, die Aufführungen des Chormusicals Martin Luther King nochmals zu verschieben und erst im Herbst 2021 durchzuführen“, sagt Projektleiter Marcel Volkmann vom Veranstalter Stiftung Creative Kirche, die das Projekt mit der Evangelischen Kirche in Hessen und in Nassau (EKHN) und weiteren Partnern durchführt.

Die Veranstalter gehen davon aus, dass Chorveranstaltungen wie das Musical auch nach Oktober dieses Jahres weiter eingeschränkt seien, weil dort viele Menschen eng beieinander ständen. „Der Charakter des Events würde aufgrund der notwendigen Regelungen verloren gehen. Mit Mundschutz und Abstandsregel lässt sich ein solches Projekt kaum realisieren“, sagte Volkmann.

In Wetzlar hatten sich für das Mitmach-Stück bereits über 1.200 Sängerinnen und Sänger aus 30 Chören der Region angemeldet, die das Leben und Wirken des US-amerikanischen Befreiungskämpfers Martin Luther King gemeinsam mit Musical-Profis und einer Big-Band auf die Bühne bringen wollten.

Aufführungsort bleibt die Rittal Arena in Wetzlar. Die Zuschauertickets werden übertragen und behalten ihre Gültigkeit.

Auch für andere Städte gibt es neue Termine. In Bayreuth soll das Musical nun am 16. und 17. Oktober und in Lemgo am 13. November 2021 gespielt werden und in Rostock am 2. April 2022.

Von: Swanhild Zacharias

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus