Michael Kunze (links) und Dieter Falk (zweiter von rechts, zusammen mit den Unterstützern des Musicals von der Evangelischen Kirche im Rheinland und der Kindernothilfe e.V.) müssen sich bis Dezember 2021 auf die Uraufführung von „Bethlehem“ gedulden

Michael Kunze (links) und Dieter Falk (zweiter von rechts, zusammen mit den Unterstützern des Musicals von der Evangelischen Kirche im Rheinland und der Kindernothilfe e.V.) müssen sich bis Dezember 2021 auf die Uraufführung von „Bethlehem“ gedulden

Chormusical „Bethlehem“ wegen Corona verschoben

Das Chormusical „Bethlehem“ von Dieter Falk und Michael Kunze mit 2.500 Sängern wird wegen der Corona-Pandemie auf Dezember 2021 verschoben. Das haben die Veranstalter mitgeteilt.

Die Uraufführung des Musicals „Bethlehem“ von Komponist Dieter Falk und Texter Michael Kunze wird wegen der Einschränkungen im Zusammenhang mit dem Corona-Virus verschoben. Das Chormusical über den biblischen Weihnachtsbericht soll nun am 11. Dezember 2021 im ISS DOME in Düsseldorf uraufgeführt werden. Das hat der Veranstalter am Mittwoch mitgeteilt.

In dem Werk wollen Falk und Kunze eigenen Angaben zufolge „dem Publikum über alle religiösen Grenzen hinweg etwas von der Kraft der Weihnachtsgeschichte mitgeben“ und Zuschauer mit „der Menschwerdung Gottes“ konfrontieren.

„Verlegung aktuell alternativlos“

Als Grund für die Verschiebung gaben die Veranstalter an, dass zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht absehbar sei, ob die Behörden die für den 5. Dezember 2020 geplante Aufführung zugelassen hätten. „Zum anderen beinhaltet die Vorbereitung dieses Megaprojektes mit über 2.500 Sängerinnen und Sängern mehrere große und kleine Probentermine, die derzeit nicht plan- und umsetzbar sind“, lautet es in einer Presseerklärung vom Mittwoch, und weiter: „Mit Blick auf die Gesundheit und Planungssicherheit aller Beteiligter ist eine Verlegung aktuell alternativlos.“ Den Angaben zufolge behalten Karten für das Musical und Choranmeldungen ihre Gültigkeit für den neuen Termin.

Zusätzliche Termine 2021

Das Chormusical soll dafür noch an zwei zusätzlichen Terminen aufgeführt werden, nämlich am 18. Dezember 2021 in der Rittal-Arena in Wetzlar und am 19. Dezember 2021 in der MHP-Arena in Ludwigsburg. Der Vorverkauf für die zusätzlichen Aufführungstermine beginnt laut Veranstalter am 16. Juni.

Kooperationspartner von „Bethlehem“ ist die Evangelische Kirche im Rheinland. Unterstützt wird das Event vom Verein Kindernothilfe e.V. Falk und Kunze brachten in Chorprojekten zuvor schon „Die 10 Gebote“ und „Luther“ auf die Bühne.

Von: Norbert Schäfer

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus

pdf-Magazin

Lesen Sie die Nachrichten der Woche jeden Donnerstag auf Ihrem Bildschirm.