In einer Woche startet die Allianzgebetswoche der Deutschen Evangelischen Allianz an etwa 1.000 Orten in Deutschland

In einer Woche startet die Allianzgebetswoche der Deutschen Evangelischen Allianz an etwa 1.000 Orten in Deutschland

Woche für Einheit der Christen startet Mitte Januar

Unter dem Motto „Wo gehöre ich hin?“ treffen sich vom 12. bis 19. Januar 2020 Christen aus Kirchen und Freikirchen zur Allianzgebetswoche. Das diesjährige Thema greift aus Sicht der Veranstalter eine aktuelle Fragestellung auf und will Hilfestellung für persönliche Lebensfragen und gesamtgesellschaftliche Orientierungspunkte bieten.

Die Allianzgebetswoche der Deutschen Evangelischen Allianz befasst sich in diesem Jahr mit dem Thema „Wo gehöre ich hin?“. Der Generalsekretär der Deutschen Evangelischen Allianz, Reinhard Schink, verknüpft damit auch den Wunsch, einzelne Menschen zu ermutigen, aber auch gezielt für unser Land zu beten.

In einer Pressemitteilung der Deutschen Evangelischen Allianz vom Samstag heißt es, das schließe die konstante Fürbitte für Verantwortungsträger aus allen gesellschaftlichen Bereichen mit ein. In der Verantwortung vor Gott, auf den sich aller Glaube gründe, sei die Allianzgebetswoche geradezu wie „ein Prisma, im dem die fünf Grundaufträge der Deutschen Evangelischen Allianz sichtbar werden: Gebet, Wort Gottes, Evangelisation, Einheit und gesellschaftliche Verpflichtung“. Alle fünf Aufträge griffen ineinander und kennzeichneten die Allianzgebetswoche als ein Kernstück der Arbeit der Deutschen Evangelischen Allianz.

„Schönheit des Glaubens sichtbar machen“

Schink ist seit Juli 2019 Generalsekretär der Deutschen Evangelischen Allianz. Er wird selbst bei verschiedenen Veranstaltungen im Rahmen der Gebetswoche dabei sein. „Ich wünsche mir, dass die Schönheit des Glaubens während der Allianzgebetswoche an vielen Orten sichtbar und erlebbar wird“, teilte er mit. Er könne auf die Frage, wo er hingehöre, antworten: „Zur Allianzgebetswoche natürlich! Ich gehöre doch zu meinen Geschwistern.“

Die Deutsche Evangelische Allianz stellt für die Gemeinden umfangreiches Material für die Gebetswoche zur Verfügung. In den vergangenen Jahren haben sich in ganz Deutschland etwa 1.000 örtliche Allianzgruppen beteiligt. Seit 1847 findet im internationalen Kontext die Allianzgebetswoche der Evangelischen Allianz statt. Damit ist sie weltweit sowie auch in Deutschland die älteste christliche Einheitsbewegung.

Von: Johannes Blöcher-Weil

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus