Der Standort des baptistischen Oncken-Verlags in Kassel bleibt erhalten, die Verwaltung wird von Stuttgart aus erledigt

Der Standort des baptistischen Oncken-Verlags in Kassel bleibt erhalten, die Verwaltung wird von Stuttgart aus erledigt

Baptistischer Oncken-Verlag in Kassel verkauft

Der Oncken-Verlag in Kassel hat einen neuen Besitzer. Im Dezember 2019 war der Verlag, der eine lange baptistische Tradition hat, vorsorglich in Insolvenz gegangen. Ab dem 1. März 2020 setzt er seine Arbeit als „Oncken Verlag“ unter dem Dach der „Blessing 4 you GmbH“ in Stuttgart fort.

Der 1828 gegründete Oncken Buchverlag ist mit Wirkung vom 1. März an die „Blessing 4 you GmbH“ mit Sitz in Stuttgart übergeben worden. Das meldet der Adventistische Pressedienst. Der Verlag mit seinen baptistischen Wurzeln war im Dezember 2019 vorsorglich in Insolvenz gegangen. Jetzt wird die Arbeit unter dem neuen Dach weitergeführt.

Bereits am 1. April 2019 hatte das Stuttgarter Unternehmen die Versandbuchhandlung der „J. G. Oncken Nachf. GmbH“ übernommen. Ihre Geschäftsführer Angela May und Tobias Blessing freuen sich, dass die Arbeit des Verlags weitergeführt und die sieben Mitarbeiter am Standort Kassel übernommen werden können. „Wir werden die bewährten Produkte weiterführen und haben bereits neue Projektideen entwickelt“, zitiert der Adventistische Pressedienst die beiden Geschäftsführer.

Neben seiner Versandbuchhandlung gibt der Verlag auch Zeitschriften und Bücher im Bereich Sachbuch und Belletristik heraus. Außerdem ist er bekannt für seine Liederbücher, Abreißkalender, Zeitschriften und Arbeitshilfen. Diese hätten laut Christoph Stiba, Generalsekretär des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden, „Generationen von Baptisten“ geprägt. Johann Gerhard Oncken hatte die Versandbuchhandlung 1828 in Hamburg gegründet. Auf sein Bestreben geht auch die erste Baptistengemeinde auf dem europäischen Kontinent zurück. Seitdem hat der Verlag eine bewegte Geschichte. In den 1870er Jahren brach der Absatz missionarischer Schriften ein. Damals stand der Verlag schon einmal kurz vor der Zahlungsunfähigkeit.

„Generationen von Baptisten geprägt“

Als Folge daraus ging der Verlag aus Onckens Privatbesitz an den Bund der Baptisten über. 1897 beschloss der Bund den Umzug des Verlags nach Kassel, der 1899 erfolgte. Dort fand bereits die theologische Ausbildung der baptistischen Theologen statt. Zu Spitzenzeiten beschäftigte der Verlag 120 Mitarbeiter.

2006 trennte sich der Bundesrat des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden mit einem Beschluss vom Oncken Verlag. Die Gesellschafteranteile wurden an die Oncken-Stiftung übertragen. Seit 2019 ist Silke Tosch Geschäftsführerin. Laut ihr hätten das „veränderte Leseverhalten, die kleinen Auflagen der Bücher, die sinkenden Abozahlen der Zeitschriften und Altlasten unterschiedlichster Coleur eben auch Spuren“ hinterlassen. „Es lief nicht mehr kostendeckend.“ Die Mitarbeiter hätten es durch enormen Einsatz geschafft, die „buchhalterische und wirtschaftliche Situation zu klären“, damit die „Blessings 4 you GmbH“ das Unternehmen übernehmen konnte. Die Mitarbeiter arbeiten weiter von Kassel aus, die Verwaltung wird von Stuttgart aus wahrgenommen.

Von: Johannes Blöcher-Weil

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus