Das christliche Medienmagazin

Kabel 1 schickt junge Menschen ins Kloster

Für ein neues TV-Format schickt der Sender Kabel 1 Teilnehmer in ein Kloster. Der Clou: Sie wissen vorher nichts davon.
Von Anna Lutz
Wie sieht das Leben im Kloster aus? Das erfahren Teilnehmer einer neuen Doku-Sendung auf Kabel 1 hautnah

Foto: miss_mafalda, fotolia

Wie sieht das Leben im Kloster aus? Das erfahren Teilnehmer einer neuen Doku-Sendung auf Kabel 1 hautnah

Der Sender Kabel 1 macht das Leben im Kloster zu einem Doku-Format. Das berichtete der Branchendienst DWDL am Mittwoch. Dabei sollen junge Menschen das Leben in der Ruhe und zwischen Mönchen oder Nonnen ausprobieren. Bei ihrer Bewerbung für das Format wissen die Teilnehmer allerdings noch nichts davon. Das Geheimnis, wo sie die Zeit der Dreharbeiten verbringen, lüftet sich erst beim Einzug. „Kabel eins will mit dem neuen Experiment testen, wie die Generation Smartphone die Welt wahrnimmt, in der es keine Likes aber möglicherweise neue Erkenntnisse über sich zu gewinnen gibt“, heißt es über die Sendung, die 2019 ausgestrahlt werden soll.

Verantwortlich ist die Produktionsfirma Imago TV. Sie will offenbar kein Reality-Format aus dem Stoff machen, sondern sogenanntes Dokutainment, also eine unterhaltsame Dokumentation. Die Firma ist unter anderem für Sendungen wie „Mein Kind, dein Kind – Wie erziehst du denn?“ auf Vox oder „Die Babystation – Jeden Tag ein kleines Wunder” auf RTL2 verantwortlich. Die Dreharbeiten für das neue Format laufen bereits in vier Klöstern in Deutschland und Österreich. Der Arbeitstitel lautet: Das Kloster-Experiment.

Von: Anna Lutz

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

2 Antworten

  1. Hallo

    Ich wolle auch mal ins Kloster und hinter der Kamera stehen
    Ich hätte Interesse daran

    Was kann man tun?

    LG Dominic

    0
    0
  2. Meine Mutter will mich ins Kloster stecken, weiß aber nicht wo 💀
    Und irgendwie hab ich Lust auf ein Selbstexperiment
    Könnte mir da jemand helfen?

    0
    0

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen