Das christliche Medienmagazin

John Lennox verteidigt den christlichen Glauben in US-Kinos

John Lennox hat verschiedentlich in öffentlichen Debatten mit Religionskritikern wie Richard Dawkins die Existenz Gottes verteidigt. Nun kommt ein Film mit dem ehemaligen Mathematikprofessor in US-amerikanische Kinos.
Von Norbert Schäfer
Der emeritierte Professor für Mathematik der University of Oxford, John Lennox, hat zahlreiche Bücher über das Verhältnis von Glaube und Wissenschaft veröffentlicht

Foto: PRO/Nicolai Franz

Der emeritierte Professor für Mathematik der University of Oxford, John Lennox, hat zahlreiche Bücher über das Verhältnis von Glaube und Wissenschaft veröffentlicht

Am 19. November wird der Dokumentarfilm „Against the Tide – Finding God in an Age of Science“ (Gegen den Trend – Gott im Zeitalter der Wissenschaft finden) mit dem christlichen Apologeten John Lennox in US-amerikanischen Kinos ausgestrahlt.

In „Against the Tide“ nehmen der ehemalige Oxford-Mathematiker Lennox und der Hollywood-Schauspieler, Regisseur und Produzent Kevin Sorbo die Zuschauer mit auf eine Reise von Oxford über Cambridge nach Israel, um das Verhältnis zwischen Wissenschaft und Glaube zu ergründen. Nach Angaben von Lennox wollen die Produzenten den Film in Europa und anderswo verfügbar machen. Einzelheiten dazu sind allerdings noch nicht bekannt.

„Dieser Film ist ein Meisterstück, um das atheistische Weltbild zu verstehen und zu hinterfragen”, erklärte Sorbo in einer Ankündigung zum Kinostart des Films. Sorbo ist davon überzeugt, dass jeder, der sowohl ein tieferes Verständnis für die Bibel als auch der Verteidigung des christlichen Glaubens sucht, den Film anregend finden wird.

Der Mathematiker John Lennox gilt als international anerkannter Redner und Autor an der Schnittstelle von Wissenschaft, Philosophie und Religion. Der Wissenschaftler teilt in Büchern, Vorträgen und Diskussionen mit Atheisten immer wieder die rationalen Grundlagen seines christlichen Glaubens. Der Film zeigt in der Form eines Reiseberichts, woher die Leidenschaft Lennoxs rührt, überzeugende Beweise dafür zu präsentieren, dass Wissenschaft und Geschichte nicht nur mit der Schrift übereinstimmen, sondern die biblische Erzählung stützen.

In dem Film reflektiert Lennox über öffentliche Debatten unter anderem mit den Atheisten Richard Dawkins, Christopher Hitchens, Peter Singer und Michael Shermer und die darin am häufigsten vorgetragenen Argumente. Vom 20. November bis zum 20. Dezember haben zudem christliche Gemeinden in den USA die Möglichkeit, den Film auszuleihen und vorzuführen.

Von: Norbert Schäfer

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Eine Antwort

  1. Prof. Lennox ist ein sympatischer Mensch mit Humor. Seine Vorträge sind sehr interessant und vermitteln einen guten Überblick über die Debatte zwischen Wissenschaft und Glauben. John Lennox ist fair und geht respektvoll, wie es sich für einen Oxford Prof. gehört, mit seinen “Gegnern” um. Das wird sich auch im Film widerspiegeln, denke ich. Ich freue mich schon auf die Deutsch synchronisierte bzw. mit deutschen Untertiteln verfasste DVD. Die Bücher von John Lennox lesen sich auch gut.

    1
    0

Kommentare sind geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen