Der Sänger Nick Jonas, der Schauspieler Chris Pratt und der Popstar Justin Bieber (v.l.n.r.) sind bekannt für ihren Glauben, und alle haben vor kurzem öffentlich ihre Verlobung bekannt gegeben

Der Sänger Nick Jonas, der Schauspieler Chris Pratt und der Popstar Justin Bieber (v.l.n.r.) sind bekannt für ihren Glauben, und alle haben vor kurzem öffentlich ihre Verlobung bekannt gegeben

Gläubige Stars und die Ehe: Der Sommer der Verlobungen

Mit Chris Pratt, Justin Bieber und Nick Jonas haben diese Tage gleich drei bekannte gläubige Stars der amerikanischen Glamourwelt ihre Verlobung bekannt gegeben. Chris Pratt erklärte sogar, mit dem Sex bis zur Ehe warten zu wollen.

Der Schauspieler Chris Pratt („Passengers“, „Jurassic World“) hält für gewöhnlich seinen Glauben nicht geheim. Erst im Juni hatte er die Verleihung des „Generation Awards“ an ihn genutzt, um eine kurze Ansprache über seinen Glauben an die junge Generation zu richten. „Gott ist echt. Gott liebt dich“, sagte Pratt bei der Verleihung der MTV Movie & TV Awards. Er rief die Jugendlichen dazu auf, das Beten zu lernen.

Der 39-jährige Schauspieler und die 28-jährige Katherine Schwarzenegger, Tochter von Arnold Schwarzenegger („Terminator“), sind das neue Traumpaar Hollywoods. Beide sind gläubig, und deswegen will das Paar mit dem Sex bis zur Hochzeitsnacht warten. Das jedenfalls soll ein Insider gegenüber dem amerikanischen Ok Magazine gesagt haben. Pratt war bereits mit Anna Faris („Overboard“) verheiratet, doch die Ehe scheiterte im vergangenen Sommer nach acht Jahren. Die beiden haben einen gemeinsamen fünfjährigen Sohn.

„Katherine will etwas Aufrichtiges mit einem Mann, der auf etwas Langfristiges aus ist und Chris erfüllt all diese Anforderungen“, soll der Vertraute gegenüber dem Magazin gesagt haben. „Wenn es funktioniert, sind sie beide der Meinung, dass Sex es wert ist und noch besonderer wird, wenn man darauf wartet. Chris will sich an die Regeln halten. Katherine bedeutet ihm sehr viel und er will es nicht vermasseln.“ Das Paar wurde bereits beim sönntäglichen Besuch eines Gottesdienstes in Los Angeles beobachtet.

Justin Bieber liest Ratgeber von US-Pastor Tim Keller

Auch der Sänger Justin Bieber hat vor kurzem bekannt gegeben, dass er sich verlobt hat. Hailey Baldwin, ein 21-jähriges Model, ist die Auserwählte. Am Sonntag veröffentlichten beide auf Instagram ein Foto, auf dem sie liebevoll umschlungen sind; Baldwin trägt dabei einen teuren Verlobungsring. Vor einem Monat machte Bieber seiner Freundin auf den Bahamas einen Heiratsantrag, dokumentiert wurde auch dies auf Instagram mit Fotos.

Wie der Musiksender MTV berichtet, bereitet sich Bieber schon jetzt auf seine Rolle als Ehemann vor. Als vor zwei Wochen Paparazzi-Bilder des neuen Traumpaars auftauchten, auf denen man die beiden weinen sieht, fragten sich manche Fans, ob sie bereits wieder getrennt sind. Die Lösung gab Bieber dann selbst. Gegenüber der Webseite TMZ sagte er: „Es gibt gute und es gibt schlechte Tage. Es wäre nicht echt, wenn es nicht auch schlechte Tage gäbe.“ Dann hielt er ein Exemplar des Ratgeberbuches „The Meaning of Marriage“ („Ehe: Gottes Idee für das größte Versprechen des Lebens“) des amerikanischen Pastors und Bestsellerautors Timothy Keller in die Kamera.

In dem Buch heißt es etwa, man könne niemals in einem anderen Menschen den perfekten Seelenverwandten finden, man solle sich deswegen also keine falschen Hoffnungen machen. Außerdem warnt der Pastor, dass Menschen sich in ihrem Leben fortwährend änderten. Man müsse immer damit rechnen, vom anderen enttäuscht zu werden. Der amerikanische Theologe und presbyterianischer Pastor Keller schrieb Bücher wie „Warum Gott? Vernünftiger Glaube oder Irrlicht der Menschheit“ und „Es ist nicht alles Gott, was glänzt. Was im Leben wirklich trägt“.

Jüngster der „Jonas Brothers“ in Indien verlobt

Ein weiteres junges Promi-Paar, in dem ein bekannter Christ involviert ist, bilden Nick Jonas und Priyanka Chopra. Popstar Nick Jonas wurde zusammen mit seinen Brüdern Joe und Kevin Mitte der 2000er Jahre als Boygroup „The Jonas Brothers“ bekannt. Der Vater der drei ist Pastor, alle Kinder wurden zu Hause unterrichtet und sprachen bereits öfter offen über ihren Glauben. Nick hatte bereits eine Beziehung mit Miley Cyrus sowie Selena Gomez. Vor einigen Jahren wurde Nick Jonas auf einen Ring angesprochen, den er an der Hand trug, und der gläubige Sänger antwortete, es sei sein „purity ring“, also ein Zeichen seines Versprechens, mit dem Sex bis zur Ehe zu warten. Mittlerweile trägt er diesen Ring nicht mehr, aber in Interviews beteuerte er, der Glaube an Gott sei nach wie vor wichtig in seinem Leben.

Wie das Magazin Vanity Fair berichtet, hat sich der gläubige Sänger mit der indischen Sängerin Priyanka Chopra verlobt. Am Wochenende waren die beiden mit ihren Familien nach Mumbai gereist und hatten eine traditionelle hinduistische Verlobungsfeier veranstaltet. Auf Instagram postete der 25-jährige Sänger zu einem gemeinsamen Foto: „Die zukünftige Mrs. Jonas. Mein Herz. Meine Liebe.“ Seine 36-jährige Verlobte veröffentlichte dasselbe Foto und schrieb dazu: „Vergeben ... mit dem ganzen Herzen und mit ganzer Seele.“

Von: Jörn Schumacher

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus