V.l.n.r.: Laura Bush, Franklin Graham und George W. Bush am Sarg von Billy Graham

V.l.n.r.: Laura Bush, Franklin Graham und George W. Bush am Sarg von Billy Graham

Bush und Clinton am Sarg von Billy Graham

Die ehemaligen US-Präsidenten George W. Bush und Bill Clinton haben den verstorbenen Evangelisten Billy Graham gewürdigt. Präsident Donald Trump nahm die Einladung zur Trauerfeier am Freitag an.

US-Präsident Donald Trump wird am Freitag an der Trauerfeier für den verstorbenen Baptistenpastor Billy Graham teilnehmen. Das meldet unter anderem der Sender ABC. Weil er über 50 Jahre US-Präsidenten beriet, wurde Graham auch der „Pastor der Präsidenten“ genannt. Zu seiner Beerdigung wurden alle noch lebenden ehemaligen US-Präsidenten eingeladen.

Die früheren Staatschefs George W. Bush und Bill Clinton besuchten bereits Grahams Familie und gedachten des Evangelisten. „Mein Vater hätte sich geehrt gefühlt“, schrieb Grahams Sohn Franklin auf Facebook.

Trauerprozession mit tausenden Zuschauern

Billy Grahams Leichnam ruht in einem Sarg, den Gefängnisinsassen einer Haftanstalt gefertigt haben, in der er einst predigte – so hatte Graham es sich gewünscht. Am Sonntag wurde der Sarg von Grahams Haus in die Billy-Graham-Bibliothek überführt. Tausende Zuschauer säumten dabei die Strecke, Polizisten salutierten. Mehrere Feuerwehrfahrzeuge zeigten große US-Flaggen an Drehleitern, die sie an der Straße postiert hatten.

Entlang der Route von Billy Grahams Trauerprozession zeigten Tausende Amerikaner ihren Respekt für den bekannten Pastor und Prediger

Entlang der Route von Billy Grahams Trauerprozession zeigten Tausende Amerikaner ihren Respekt für den bekannten Pastor und Prediger

Am Mittwoch wird Billy Grahams Leichnam nach Washington D.C. überstellt, wo Graham im Kapitol aufgebahrt wird – eine Ehre, die sonst fast ausschließlich hohen Regierungsmitgliedern zuteil wird.

Billy Graham war am vergangenen Mittwoch im Alter von 99 Jahren gestorben. Der Prediger hinterlässt fünf Kinder, 19 Enkel und zahlreiche Urenkel. Einst sagte Graham: „Ich freue mich immer mehr darauf, wenn ich wieder mit meiner Frau vereint im Himmel bin und keiner von uns jemals wieder physische Schmerzen durch das Altern oder durch Krankheiten erleben muss.“

Von: Moritz Breckner

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein beim Christlichen Medienverbund KEP e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus

Anzeige