Rituale und Brauchtum gehören fest zur Osterzeit dazu. Doch wie diese auch unter Corona-Bedingungen entdeckt und gelebt werden können, dafür gibt das Bonifatiuswerk eine Reihe an Impulsen.

Rituale und Brauchtum gehören fest zur Osterzeit dazu. Doch wie diese auch unter Corona-Bedingungen entdeckt und gelebt werden können, dafür gibt das Bonifatiuswerk eine Reihe an Impulsen.

Osterinitiative des Bonifatiuswerkes will Hoffnung schenken

In Vorbereitung auf das Fest der Auferstehung Jesu Christi startet das katholische Bonifatiuswerk die Osterinitiative „Das Leben siegt“. Das Hilfswerk liefert entsprechende Materialien, Anregungen und Plattformen, wie die Fastenzeit und das Osterfest unter Corona-Bedingungen begangen werden können.

Die Corona-Zeit ist eine Zeit des Hoffens und Bangens. In der Zeit der Pandemie schenken die Ereignisse rund um das Osterfest Gewissheit und Sicherheit, findet das katholische Bonifatiuswerk. Deswegen hat es die digitale Initiative „Das Leben siegt“ gestartet. Wie das Werk in einer Pressemitteilung schreibt, ermutige das Osterfest, nach vorne zu schauen und Hoffnung zu sammeln.

Um sich gegenseitig über eigene Ideen für die kommende Fasten- und Osterzeit auszutauschen, gibt es die Seite pastorale-innovationen.de. Gemeinden, Gruppen, Einrichtungen und Vereine können dort ihre Anregungen eintragen und sich gleichzeitig von anderen Ideen inspirieren lassen. Mit der „K-Poetry“ präsentiert die Citypastoral Fulda etwa in der Karwoche Texte von jungen Menschen, die sich mit dem Thema „Was ist das Wesentliche? auseinandersetzen.

Das Angebot wird auf dem YouTube-Kanal live übertragen. Auch das Bonifatiuswerk wird Impulse und interaktive Angebote auf seinen Social Media-Kanälen platzieren. Speziell für Erstkommunionkinder und Firmbewerber bietet das Bonifatiuswerk beispielsweise Tipps für Gebetspatenschaften, eine digitale Fastenchallenge oder Oster-Agapefeier. Die vielfältigen Angebote können auch von Familien, Gemeinden und Katecheten genutzt werden.

Sonderausgabe mit Gebeten, Impulsen und Liedern

Kurz und kompakt wird sich eine neue Sonderpublikation der Reihe „Kirche im Kleinen“ zu den Kar- und Ostertagen präsentieren. Nach der Weihnachtsausgabe mit annähernd 200.000 kostenfreien Exemplaren erscheint Anfang März die Sonderausgabe mit Gebeten, Impulsen und Liedern. Das Heft kann in Kirchen und Gemeindezentren ausgelegt oder über den Pfarrbrief verteilt werden. Vorbestellungen nimmt das Bonifatiuswerk ab sofort über seinen Shop entgegen.

„Ostern steht für Erlösung, für Lebensmut, für Zuversicht in unserem alltäglichen Leben. In Krisenzeiten wie diesen schenkt uns die österliche Hoffnung Kraft, an das Gute zu glauben, ohne unseren Schmerz und das Leid auszuklammern. Möge die Osterbotschaft uns in Stunden der Verzweiflung und Trauer tragen und uns solidarisch mit anderen zeigen. Wegbegleiter dafür können unsere Materialien und Anregungen sein“, betont der Generalsekretär des Bonifatiuswerkes, Monsignore Georg Austen.

Weitere Informationen zur Initiative finden die Nutzer auf: www.bonifatiuswerk.de/ostern/.

Von: Johannes Blöcher-Weil

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus