Die Unternehmerin Nicola Leibinger-Kammüller erhält in diesem Jahr die LutherRose

Die Unternehmerin Nicola Leibinger-Kammüller erhält in diesem Jahr die LutherRose

Deutsche Unternehmerin erhält die LutherRose 2017

Die LutherRose für gesellschaftliche Verantwortung und UnternehmerCourage erhält dieses Jahr die Unternehmerin Nicola Leibinger-Kammüller. Die Internationale Martin-Luther-Stiftung zeichnet sie damit für ihren Einsatz für das Gemeinwohl aus.

Nicola Leibinger-Kammüller, Vorsitzende der Geschäftsführung der TRUMPF GmbH + Co. KG, erhält in diesem Jahr die LutherRose für gesellschaftliche Verantwortung und UnternehmerCourage der Internationalen Martin-Luther-Stiftung (IMLS). Dies gab die Stiftung in einer Pressemitteilung bekannt. Die Preisträgerin habe sich „in beispielgebender Weise mit ihrem Leben und beruflichen Wirken die reformatorische Tradition von Freiheit und Verantwortung für das Gemeinwohl eingesetzt“, begründet IMLS die Entscheidung.

Leibinger-Kammüller habe den führenden Hersteller von Werkzeugmaschinen erfolgreich durch die Weltwirtschaftskrise geführt und dabei auf jegliche Entlassungen verzichtet. Auch für die Einführung innovativer Arbeitszeitmodelle, welche gezielt auf die persönlichen, beruflichen wie privaten Bedürfnisse der Angestellten eingehen, würdigt IMLS die Preisträgerin. „Werteorientierung und wirtschaftliches Denken sollten auch heute so miteinander verbunden sein, wie dies einmal dem Grundgedanken der Sozialen Marktwirtschaft entsprach“, meint die Unternehmerin selbst. Sie sei durch den christlichen Glauben geprägt und inspiriert.

Die Preisverleihung findet im Rahmen der Jubiläumskonferenz zum zehnjährigen Bestehen der Internationalen-Martin-Luther-Stiftung am 22. und 23. Oktober auf der Wartburg bei Eisenach statt. Seit 2008 vergibt IMLS den Preis, eine Nachbildung eines Details aus einem mittelalterlichen Glasfenster der Erfurter Augustinerkirche, an Menschen, die sich im Sinne der reformatorischen Tradition besonders für die Gesellschaft einsetzen. (pro)

Von: dem

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus