Das christliche Medienmagazin

Friedhelm Loh gibt Vorsitz bei SCM ab

Unternehmer Friedhelm Loh gibt die Leitung der Stiftung Christliche Medien (SCM) ab. Sein Nachfolger übernimmt den Vorstandsvorsitz bereits zum 1. März.
Von Swanhild Brenneke
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on whatsapp
Share on email
Der Unternehmer Friedhelm Loh wird für sein Engagement geehrt

Foto: PRO

Friedhelm Loh ist Inhaber und Vorstandsvorsitzender der Friedhelm Loh Group in Haiger

Der Unternehmer Friedhelm Loh gibt zum 1. März den Vorstandsvorsitz der Stiftung Christliche Medien (SCM) ab. Sein Nachfolger wird Guido Sadler, seit Januar 2020 Geschäftsführer im Bund der Freien evangelischen Gemeinden (FeG). Loh hatte den Vorsitz bei SCM, der eine ehrenamtliche Aufgabe ist, seit 35 Jahren inne und ist auch deren Gründer. Zum Sommer will Loh die Vorstandsarbeit von SCM ganz verlassen.

Ziel der gemeinnützigen Stiftung sei bei der Gründung gewesen, die christliche Verlags-, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit zu fördern. Dem 75-jährigen Loh sei es immer ein Anliegen gewesen, „Menschen mit Gott in Kontakt zu bringen und sie in ihrem Glauben zu begleiten, ihnen konkrete Lebenshilfe zu bieten und mit innovativen Ideen und Projekten die kirchliche Arbeit zu unterstützen“, heißt es von der SCM. „Ich bin sehr dankbar für den reichen Segen, den Gott der SCM geschenkt hat“, sagte Loh zum Abschied.

Lohs Nachfolger Sadler wolle Menschen mit dem Evangelium erreichen, „sie darin stärken und zu Trägern der guten Nachricht für ihr Umfeld machen“.

Die Stiftung Christliche Medien agiert unter dem Dach der SCM Verlagsgruppe, zu der unter anderem die Marken SCM R.Brockhaus, SCM Hänssler, Gerth Medien und der adeo Verlag gehören. Zur SCM Verlagsgruppe zählen rund 350 Mitarbeiter.

Friedhelm Loh ist Inhaber und Vorstandsvorsitzender der Friedhelm Loh Group in Haiger. Ehrenamtlich unterstützt und fördert er zahlreiche Organisationen und Verbände, auch im christlichen Bereich.

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen