Fastenaktion „7 Woche Ohne“

Alle Jahre wieder sieben Wochen auf Gewohntes verzichten. Dazu lädt die Evangelische Kirche auch 2024 bei ihrer Fastenaktion wieder ein. Ein besonderer Fokus liegt auf dem Thema Gemeinschaft.
Von Petra Görner
Auch in diesem Jahr findet wieder die Fastenaktion "7 Wochen ohne" statt

Unter dem Motto „Komm rüber! Sieben Wochen ohne Alleingänge“ startet am Aschermittwoch die diesjährige Fastenaktion der Evangelischen Kirche in Deutschland. Bis Ostern soll die bundesweite Aktion an das Leiden und Sterben von Jesus erinnern und Christen auf das Osterfest vorbereiten.

Offiziell eröffnet wird die Aktion mit einem Gottesdienst am 18. Februar in der Osnabrücker St. Katharinen-Kirche. Gestaltet wird er vom Hannoveraner Landesbischof Ralf Meister. Das ZDF überträgt den Gottesdienst ab 9.30 Uhr. Meister ist Botschafter der Fastenaktion. In seinem Gleitwort schreibt er: „Freuen wir uns auf die Herausforderung! Fastenzeit ist kein Verzicht um des Verzichtens willen. Sie führt uns zu neuen Erfahrungen, im Alleinsein und im Miteinander.“

„Komm rüber! Sieben Wochen ohne Alleingänge“

Seit 1983 lädt die Evangelische Kirche in Deutschland Menschen dazu ein, an der „7 Wochen Ohne“ – Fastenaktion teilzunehmen. Koordiniert wird sie von einem Projektbüro im Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik in Frankfurt am Main. Das diesjährige Fastenmotto legt einen besonderen Fokus auf das Thema Gemeinschaft.

Auch in diesem Jahr stellen die Veranstalter einen Kalender zur Verfügung, der dabei helfen soll, die sieben Wochen bis zum Osterfest bewusst zu erleben. Jede Woche hat ein eigenes Motto, das das Hauptthema der Fastenaktion aufgreift. In diesem Jahr heißen sie beispielsweise „Miteinander gehen“, „Mit den Liebsten“, „Mit der Schöpfung“ oder „Mit Gott“.

Wer an der Aktion teilnimmt, kann sich in Fastengruppen organisieren. Die Evangelische Kirche hat für diese Anregungen, Tipps und Anleitungen zusammengestellt. Weitere Informationen dazu, zu den Wochenthemen und dem Eröffnungsgottesdienst gibt es unter www.7wochenohne.evangelisch.de.

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Ihre Nachricht an die Redaktion

Sie haben Fragen, Kritik, Lob oder Anregungen? Dann schreiben Sie gerne eine Nachricht direkt an die PRO-Redaktion.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen