Das christliche Medienmagazin

Chrismon prämiert wieder kreative Gemeinde-Ideen

Das christliche Magazin Chrismon prämiert in diesem Jahr wieder kreative Gemeinde-Ideen. Am 28. Februar 2023 beginnt die Qualifikationsphase.
Von Jörn Schumacher

Foto: chrismon

Mit 20.000 Euro sollen Initiativen gefördert werden

Spannende und kreative Projekte von Kirchengemeinden prämiert der Förderwettbewerb „chrismon Gemeinde“. „Ob kreative Onlineangebote in Zeiten der Pandemie, erlebnisorientierte Angebote für Kinder, die Unterstützung von Geflüchteten oder Renovierungen alter Dorfkirchen: Viele ehrenamtlich tätige Christinnen und Christen begeistern und engagieren sich für diese Arbeit“, heißt es in der Wettbewerbsankündigung. Derartige „großartige Dinge“, die Kirchengemeinden auf den Weg bringen, sollten noch bekannter werden, finden die Verantwortlichen des kirchlichen Monatsmagazins und fördern entsprechende Initiativen mit insgesamt 20.000 Euro.

Über eine Online-Abstimmung kann das Publikum die besten zehn Förderpreise wählen. Am 28. Februar 2023 beginnt die Qualifikationsphase, in der alle Interessierten pro Projekt jeweils einmal am Tag ihre Stimme abgeben können. Sie geht bis zum 21. März. Danach kann aus den zwölf bestplatzierten Konzepten bis zum 23. März einmalig per Eingabe eines SMS-Codes abgestimmt werden. Die Publikumspreise in Höhe von insgesamt 8.000 Euro staffeln sich wie folgt: 1. Platz: 2.000 Euro, 2. Platz: 1.500 Euro, 3. Platz: 1.000 Euro, 4. bis 10. Platz: je 500 Euro.

Alle AcK-Kirchen können mitmachen

Eine Fach-Jury prämiert zudem unter allen teilnehmenden Gemeinden sechs Preisträger und vergibt Preise in Höhe von jeweils 2.000 Euro. Die insgesamt 12.000 Euro werden vergeben in in den Kategorien „Besonderer Gottesdienst“, „Diakonie“, „Jugend“, „Musik“, „Öffentlichkeitsarbeit & Fundraising“ sowie „Kirchenrenovierung“.

Mitmachen können alle evangelischen, katholischen und freikirchlichen Gemeinden, die der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) angehören. Die Bewerbung ist unter www.chrismongemeinde.de möglich. Die Preisgelder werden von der Bank für Kirche und Diakonie – KD- Bank, dem Gustav-Adolf-Werk und dem Gemeindebrief – Magazin für Öffentlichkeitsarbeit – bereitgestellt. Der Förderwettbewerb „chrismon Gemeinde“ findet in diesem Jahr bereits zum siebten Mal statt. In den vergangenen Jahren haben sich bereits 957 Gemeinden daran beteiligt.

Das evangelische Monatsmagazin chrismon wird mit einer Auflage von 1,5 Millionen Exemplaren vielen großen deutschen Tages- und Wochenzeitungen beigelegt, darunter der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, der „Süddeutschen Zeitung“, der „Welt“, der „Welt am Sonntag“, der „Leipziger Volkszeitung“, der „Rheinischen Post“, dem „Kölner Stadtanzeiger“, der „Hannoverschen Allgemeinen Zeitung“ und der Wochenzeitung „Die Zeit“. Verlegt wird chrismon vom Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP) mit Sitz in Frankfurt am Main.

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen