Das christliche Medienmagazin

Zweites “Korn”-Mitglied wird Christ

Drei Jahre nach Brian "Head" Welchs öffentlichem Bekenntnis zum Christentum hat nun auch "Korn"-Bassist Reginald "Fieldy" Arvizu ein Buch veröffentlicht, das von seiner Bekehrung berichtet. Dank seines Glaubens, so schreibt er, konnte er seine langjährige Drogensucht besiegen.
Von PRO

2005 machten Bilder Schlagzeilen, die so wohl niemand erwartet hatte: Brian “Head” Welch, Gründer und Gitarrist einer der bekanntesten Rockbands der Welt, ließ sich in Israel taufen. Im selben Jahr verließ er “Korn” und schreib ein Buch über seine Bekehrung. (pro berichtete). Reginald “Fieldy” Arvizu ist nach wie vor Bassist bei der amerikanischen “NuMetal”-Gruppe. Doch etwas verbindet ihn mit Welch: Er ist nach Jahren der Drogensucht Christ geworden. Heute erscheint das Buch “Got the Life: My Journey of Addiction, Faith, Recovery and Korn” (Ich habe das Leben: Meine Reise der Sucht, des Glaubens, der Heilung und Korn) auf dem amerikanischen Markt. Darin berichtet er von Erlebnissen bei “Korn” und von seinem Weg zum Glauben. Ob und Wann das Buch in deutscher Sprache erscheint ist noch unklar.

“Er war ungläubig, abhängig, böse und manchmal gewalttätig”

Arvizu selbst beschreibt die Wende in seinem Leben laut der Presseagentur “Associated Press” als eine “großartige und kraftvolle Sache”. Seit 15 Jahren ist er Mitglied bei “Korn”, tourte mit seiner Band um die ganze Welt und feiert nach wie vor große Erfolge. Das Buch berichtet aber auch von den Schattenseiten des Ruhms: “Er war ungläubig, abhängig, böse und manchmal gewalttätig”, heißt es in einer Buchbeschreibung über Arvizu. Das Cover seines Buchs zeigt ihn als Gekreuzigten an einem aus zwei Gitarren gebildeten Kreuz.

Doch dann kam die Wende: Arvizus Vater, ein gläubiger Christ, starb an einer mysteriösen Krankheit. Auf dem Sterbebett sagte er seinem Sohn, sein letzter Wunsch sei es, dass auch er Gott finde. Für Arvizu eine Wende, die sein ganzes Leben beeinflussen sollte. Heute hat er seine Drogensucht besiegt, ist verheiratet und hat drei Kinder. Derzeit arbeitet er gemeinsam mit “Korn” an einem neuen Album.

“Korn” gelten als Begründer des “NuMetal” und sind besonders für ihre düsteren Texte bekannt. Von zehn veröffentlichten Alben verkauften sie weltweit rund 10 Millionen Exemplare. (PRO)

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen