Das christliche Medienmagazin

Zwei Jahrhunderte Bibelkompetenz

Die Deutsche Bibelgesellschaft (DBG) feiert in diesem Jahr ihr 200-jähriges Bestehen. Die Organisation begeht das Jubliläum nicht nur mit verschiedenen Veranstaltungen und Ausstellungen, sondern auch mit der Herausgabe einer besonderen Version der Stuttgarter Erklärungsbibel.
Von PRO

Foto: DBG

Am 11. September 1812 wurde die Württembergische Bibelanstalt in Stuttgart gegründet. Nach eigenen  Angaben entwickelte sie sich bald zu einer der größten und wichtigsten Bibelgesellschaften in ganz Deutschland. Über den Bibeldruck hinaus habe sie sich stets für den Gebrauch der Heiligen Schrift eingesetzt. "Bereits in der ersten Sitzung formulierte die Bibelanstalt als ihren Zweck ‘die Verbreitung der Bibel unter den ärmeren Volksklassen im evangelischen Württemberg’", heißt es auf der Website der DBG. Seit Mitte des 19. Jahrhunderts versorgte die Bibelanstalt auch immer mehr deutschsprachige Auswanderer mit dem Buch der Bücher. Anfang des 20. Jahrhunderts verbreiteten die Württemberger in Deutschland mehr Bibeln als jede andere Bibelgesellschaft.

Allerdings dauerte es noch lange bis zu einer einheitlichen deutschen Organisation: Die Deutsche Bibelgesellschaft ist aus der Württembergischen Bibelanstalt hervorgegangen und wurde erst 1981 gegründet. Zur Vollversammlung der DBG gehören heute 23 regionale Bibelgesellschaften.

Lutherbibel im Zentrum

Während die Lutherbibel von Anfang an im Zentrum der Arbeit stand, erschienen später auch neue Übersetzungen für Menschen, die mit der klassischen Kirchensprache nicht mehr vertraut sind. Den Anfang machte die "Gute Nachricht Bibel". Sie ist bis in die Gegenwart die einzige durchgehend interkonfessionelle Bibelübersetzung, heißt es auf der Website der DBG. Heute erscheinen hier außerdem die "Neue Genfer Übersetzung" und die crossmediale "BasisBibel", die sich an eine neue Generation von Mediennutzern wendet. Ebenso gehören Kinderbibeln und elektronische Ausgaben zum Verlagsprogramm.

Ihr Jubiläum feiert die Deutsche Bibelgesellschaft mit einem Festakt auf der Vollversammlung der Deutschen Bibelgesellschaft am 4. Juni in Bad Urach, mit einem Vortrag am 6. Juli im Landeskirchlichen Archiv in Stuttgart, mit der Einweihung einer Gedenktafel zur Gründung der Bibelanstalt am 11. September auf dem Marktplatz in Stuttgart und einem Festgottesdienst am 28. Oktober in der Stuttgarter Stiftskirche. Neben der Veröffentlichung der Festschrift "200 Jahre Bibelgesellschaft in Württemberg", die im Mai 2012 erscheint, finden auch zwei Ausstellungen statt: "Unterwegs. Stuttgarter Bibeln seit 1812" auf dem Stuttgarter Flughafen (26. März bis 10. Mai) und "200 Jahre Bibelgesellschaft in Württemberg" in der Württembergischen Landesbibliothek in Stuttgart (25. September bis 31. Dezember).

Bei der zu diesem Anlass aufgelegten Jubiläumsbibel handelt es sich mit der Stuttgarter Erklärungsbibel um ein Standardwerk für das Bibelstudium. Sie erscheint in einer besonderen Aufmachung mit dreiseitigem Goldschnitt und schwarzem Ledereinband. (pro)

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen