Das christliche Medienmagazin

Zurück zum ERF: Christoph Zehendner

Ab Oktober präsentiert der christliche Liedermacher und Journalist Christoph Zehendner eine Fernsehsendereihe bei ERF Medien. Im Wechsel mit Harry Weiß wird er Gäste der Sendung "Inspiriert" im TV-Programm von ERF 1 vorstellen. Mit dabei ist auch der ehemalige bayerische Ministerpräsident Günther Beckstein.
Von PRO

Foto: Ingrid Zehendner, Triefenstein

Mit der neuen Tätigkeit kehrt Zehendner an den Ort seiner journalistischen Wurzeln zurück. In den 1980er Jahren hat er bei ERF Medien im Bereich Radio mit einem Volontariat seine berufliche Karriere begonnen. Danach war er rund 25 Jahre lang als Journalist in der aktuellen Berichterstattung tätig, zuletzt als landespolitischer Hörfunkkorrespondent beim Südwestrundfunk (SWR) in Stuttgart.

"Dem Leben auf der Spur" – unter dieses Motto hat der Journalist, Moderator, Texter und Theologe seine vielseitige Arbeit gestellt. Zehendner ist Jahrgang 1961 und lebt und arbeitet mit seiner Frau im Kloster Triefenstein am Main. Dort sind sie Mitarbeiter der evangelischen Christusträger-Bruderschaft. Die beiden haben zwei erwachsene Kinder und zwei Enkeltöchter. Seit Mai gehört Zehendner dem ERF Trägerverein an.

Am 8. Oktober um 21.15 Uhr ist Zehender zum ersten Mal auf ERF 1 zu sehen. Sein Gast ist dann der Schriftsteller Albrecht Gralle. Weitere Gäste Zehendners bei "Inspiriert" sind unter anderem Günther Beckstein (29. Oktober), die Schauspielerin Britta Lennardt und der Sektenexperte Dr. Michael Utsch. ERF 1 wird ausgestrahlt über Satellit ASTRA, teilweise über Kabel, auf der Internetseite der ERF sowie per Apps für den mobilen Empfang. (pro)

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen