Das christliche Medienmagazin

Zur WM 2010: Anstoß für den Glauben

Der Sommer dieses Jahres wird für viele ganz im Zeichen der Fußballweltmeisterschaft stehen. Passend dazu wird es wieder verschiedene Aktionen von Kirchen und Gemeinden geben, um Menschen auf diesem Weg zu erreichen. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat extra für das Großereignis in Südafrika ein Jugendgebetbuch produzieren lassen.
Von PRO

Foto: Brittany Randolph

Bereits zum dritten Mal gibt der DFB ein Jugendgebetbuch heraus. Das Buch mit dem Titel "Mit Gott sind wir ein starkes Team" will eine Brücke zwischen Sport und Glauben schlagen. Die Idee hierfür kam laut DFB aus der Nationalmannschaft selber. Den Leser erwartet eine Mischung aus "treffsicheren Statements, kurzen Texten und Gebeten". Spieler wie Arne Friedrich und Piotr Trochowski haben ebenso an dem Werk mitgewirkt wie Trainer "Jogi" Löw, Manager Oliver Bierhoff sowie andere prominente Fußballfreunde. Die zentrale Botschaft des Gebetsbuches lautet: Gott ist beim Spiel des Lebens immer dabei. Das 59 Seiten starke Buch ist  Verlag "Butzon und Bercker" erschienen. Die Lektüre soll Menschen jedoch nicht nur geistig unterstützen. Von jedem verkauften Exemplar gehen 50 Cent an die Robert-Enke-Stiftung zur Erforschung und Behandlung von Depression.

Damit es bei der am 11.Juni startenden WM auch zu persönlichen Begegnungen kommt, daran arbeiten zwei evangelische Initiativen. Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) bietet unter dem Motto "Die Hoffnung ist rund" den Rahmen für "Public Viewing"-Angebote ihrer Kirchengemeinden. Für die Übertragung der Spiele bedarf es nämlich einiger rechtlicher Voraussetzungen. Die GEMA-Übertragungsgebühren übernimmt die EKD. "Wir wollen durch die Vereinbarung den bürokratischen Aufwand für die Gemeinden so gering wie möglich halten", sagt der Sportbeauftragte der EKD, Valentin Schmidt, laut einer Pressemeldung der Kirche. Die Registrierung für Gemeinden ist unter www.kirche-und-sport.de möglich.

Neben der EKD wenden sich auch erneut mehrere christliche Organisationen unter dem Namen "Kickoff" an Fußballfreunde. "Kickoff" ist ein Netzwerk von Christen aus Kirchen, Werken, Verbänden sowie nationalen und internationalen christlichen Sportorganisationen, die die WM ebenfalls für missionarische Aktionen nutzen wollen. Nach der Weltmeisterschaft 2006 und der Europameisterschaft 2008 ist die Organisation nun zum dritten Mal unter dem bekannten Motto "Anstoß für den Glauben" bei einem großen Fußballevent dabei. Durch "Kickoff" sollen Christen ermutigt werden, Nachbarn und Freunde zur Übertragung der Spiele der Nationalelf in Kirchen und Gemeinden einzuladen. Mit Hilfe der Partnerorganisationen werden verschiedene Angebote schon im Vorfeld der WM bereitgestellt. In Planung sind etwa Plakate, Handzettel, Sportlerbibeln, Autogrammkarten oder Bierdeckel. (pro)
http://www.dfb.de/index.php?id=500014&tx_dfbnews_pi1[showUid]=21960&tx_dfbnews_pi4[cat]=56
http://www.kirche-und-sport.de/
http://www.kickoff2006.org/
Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen