Das christliche Medienmagazin

Zeit befragt ihre Leser zur Religion

Geht die Religion in Deutschland zurück? Was heißt es, gläubig zu sein? Leidet Deutschland an Religionsschwund? Ist auch Atheismus eine Religion? Genau diesen Fragen möchte die Wochenzeitung Die Zeit näher auf den Grund gehen – und befragt dazu ihre Leser.
Von PRO
Die offiziellen Umfragen sind frappierend. Die Wochenzeitung Die Zeit befragt ihre eigenen Leser zum Thema Kirche und Religion

Foto: lightpoet|fotolia

Die offiziellen Umfragen sind frappierend. Die Wochenzeitung Die Zeit befragt ihre eigenen Leser zum Thema Kirche und Religion
Die Ergebnisse aktueller Umfragen sind frappierend: sowohl Protestanten als auch Katholiken messen ihrer Kirche kaum noch Bedeutung bei. Wenn sich die Zahlen verfestigen, dann gehören Christen in Deutschland bald zur Minderheit. Die Zeit möchte wissen, ob dies zwangsläufig dazu führt, „dass die Menschen nichts mehr mit Religion zu tun haben“. Gesucht werden Geschichten über den Glauben, „erzählt von Lesern, die einen individuellen Zugang dazu haben“. Auf der Internetseite stellt Die Zeit schon einige exemplarische Fragen: Haben Sie durch ein bestimmtes Erlebnis zum Glauben gefunden oder ihn verloren? Haben Sie Klostererfahrung? Üben Sie einen religiösen Beruf aus? Gehören Sie einer nicht als Religion anerkannten Glaubensgemeinschaft an? Sind Sie praktizierender Atheist? Hatten Sie ein Erweckungserlebnis oder eine Vision? Stehen Sie aufgrund Ihres Glaubens vor einer schwierigen Gewissensfrage?

Breitgefächerter Blick auf das Thema Religion

Aufgerufen mitzumachen sind entschiedene Gläubige genauso wie Zweifler oder Menschen, die nicht (mehr) an Gott glauben. Die Zeit veröffentlicht auch Leserartikel zu dem Thema, die man über leseraufruf@zeit.de mit dem Betreff „Glaube“ formulieren kann. Durch die Vielfalt der Einsendungen soll nach dem Wunsch der Zeit-Redaktion „ein kaleidoskopischer Blick auf das Thema Religion“ entstehen. Die Beiträge werden in einer fortlaufenden Serie mit dem Titel „Wer‘s glaubt“ veröffentlichen. (pro)
https://www.pro-medienmagazin.de/politik/detailansicht/aktuell/gott-schafft-es-nicht-in-die-verfassung-89689/
https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/detailansicht/aktuell/atheisten-feiern-den-zufall-89580/
Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen