Das christliche Medienmagazin

ZDF-Gottesdienst zum Tag der Autobahnkirchen

Am Sonntag ist der Tag der Autobahnkirchen. Das ZDF überträgt einen Gottesdienst aus der größten Autobahnkirche live im Fernsehen. In Deutschland gibt es 33 "Rastplätze für die Seele".
Von PRO

In die St. Christophorus-Kirche an der A 5 bei Baden-Baden kommen jährlich rund 200.000 Besucher. Von dort überträgt das ZDF ab 9.30 Uhr einen Fernsehgottesdienst. An 33 Autobahnkirchen in Deutschland können Reisende Station machen. Um 14 Uhr wird in vielen deutschen Autobahnkirchen eine Kurzandacht mit Reisesegen angeboten.

Auch per SMS können Autofahrer einen kostenlosen Reisesegen bekommen. In den Urlaubsmonaten Juni bis August sendet sie Pfarrer Dietmar Heeg von der Katholischen Fernseharbeit der Deutschen Bischofskonferenz an jeden, der das Wort “Reisesegen” per SMS an die Telefonnummer 0163 66 33 777 schickt.

Die Autobahnkirchen werden von der Bruderhilfe-Familienfürsorge (Kassel) unterstützt. Der kirchennahe Versicherer bezeichnet den Besuch der Autobahnkirchen als “Beitrag zur Verkehrssicherheit”. Wer dort pausiere, fahre danach “gelassener, rücksichtsvoller und sicherer”. Die erste Kirche für Autoreisende entstand 1958 in Adelsried, an der A 8 zwischen Stuttgart und München. Von den derzeit 33 Autobahnkirchen sind 16 evangelisch, elf ökumenisch und sechs katholisch. Die Bruderhilfe-Akademie engagiert sich seit vielen Jahren besonders für Autobahnkirchen. In diesem Jahr sollen zwei neue ökumenische Autobahnkirchen am Rasthof Kassel an der A 7 und an der Raststätte Hamm-Rüthen an der A 2 eröffnet werden. Bundesweit steigt ihre Zahl damit von 33 auf 35.

Weitere Infos zu den Autobahnkirchen: www.autobahnkirche.info (PRO)

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen