Das christliche Medienmagazin

ZDF-Gottesdienst von der Allianzkonferenz Bad Blankenburg

Das ZDF hat am Sonntag einen evangelischen Gottesdienst erstmals aus dem Evangelischen Allianzhaus Bad Blankenburg ausgestrahlt. Mit dabei waren etwa Jürgen Werth, Vorsitzender der Evangelischen Allianz, Generalsekretär Hartmut Steeb, ein Chor unter der Leitung von Hans-Werner Scharnowski oder die Sängerin Beate Ling.

Von PRO

Foto: Deutsche Evangelische Allianz

Der Gottesdienst wurde im Rahmen der diesjährigen Allianzkonferenz in Bad Blankenburg aufgezeichnet. Im Internet unter www.fernsehgottesdienst.de erhalten Interessierte weitere Informationen über den Gottesdienst und die Evangelische Allianz. Das Thema des Gottesdienstes lautete: "Was ich Glaube – Allianz für Jesus".

"Allianzkonferenz ist Kult"

Die Redaktion der ZDF-Gottesdienste schreibt dazu: "Die Allianzkonferenz auf dem Allianzhausgelände in Bad Blankenburg lockt jährliche mehrere tausend Teilnehmer an: Altgewordene und jung Gebliebene und richtig Junge finden sich dann zu einem lebendigen Gottesdienst in der über hundert Jahre alten Halle ein, die Ernst Modersohn 1906 erbauen ließ. Die meisten Teilnehmer sind unter 30 und Bad Blankenburg in Thüringen ist für die meisten Kult. Besonders zu DDR-Zeiten war die Konferenzhalle beinahe so etwas wie ein Wallfahrtsort. Hier tankte man Kraft für den oft beschwerlichen Alltag in einem atheistischen System. Heute ist die Konferenz längst ein gesamtdeutsches Ereignis. Die Deutsche Evangelische Allianz, die hier seit der Wende ihr Zentrum hat, ist eine Bewegung von evangelischen Christen, denen Gebet, Evangelisation und Diakonie Herzensanliegen sind."

In dem Gottesdienst ging es etwa um die Frage, was Christen miteinander verbinde. "Die Antwort des Gottesdienstes ist eindeutig: Die Räume, in denen Christen sich treffen, haben weit geöffnete Türen. 
Denn Christen haben ein Herz für ihre Mitmenschen und für die Welt, wie Jesus, an den sie glauben und den sie bekennen. Darum übernehmen sie Verantwortung."

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen