Marco Abrahms kehrt zurück zur Stiftung christliche Medien, wo er bereits bis 2011 tätig war
Marco Abrahms kehrt zurück zur Stiftung christliche Medien, wo er bereits bis 2011 tätig war

Weiter Umstrukturierung bei SCM

Die Umstrukturierung bei der Stiftung Christliche Medien (SCM) geht weiter: Marco Abrahms beerbt Lutz Seifert als Geschäftsführer des ICMedienhauses.

Das zur Stiftung Christliche Medien gehörende ICMedienhaus in Holzgerlingen erhält zum Jahresbeginn 2016 einen neuen Geschäftsführer, der gleichzeitig die Gesamtverantwortung für alle kaufmännischen Bereiche der Firmengruppe übernimmt. In dieser Funktion tritt er auch in die Geschäftsführung der übrigen Verlagsgesellschaften ein. Das teilte die Stiftung am Montag mit.

Marco Abrahms hatte die Position bereits von Anfang 2003 bis Mitte 2011 inne, seitdem hat er als Geschäftsführer in einem Industrieunternehmen gearbeitet. Ulrich Eggers, Vorsitzender der Geschäftsführung, begrüßte die Rückkehr von Abrahms als ein Zeichen für Kontinuität und eine „gute Chance, die Entwicklung der Unternehmensgruppe in den Veränderungen des Medienmarktes positiv zu unterstützen“.

Der bisherige Geschäftsführer, Lutz Seifert, verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Bereits im Oktober hatte die Verlagsgruppe bekanntgegeben, dass der Leiter des Direktvertriebes, Joachim Stängle, das Unternehmen verlässt. Von den Umstrukturierungen sind auch weitere Stellen betroffen: „Von den 84 Personen, die beim SCM-Verlag beschäftigt sind, werden leider bis zu 25 von personellen Maßnahmen wie Entlassung oder Versetzung betroffen sein“, sagte Eggers damals gegenüber pro.

Die Stiftung Christliche Medien bildet das Dach der SCM-Firmengruppe, zu der der SCM-Verlag mit seinen Marken Hänssler und R. Brockhaus, das Zeitschriftenhaus SCM Bundes-Verlag in Witten und das Logistik- und Serviceunternehmen ICMedienhaus in Holzgerlingen gehören. (pro)

Von: mb

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus