"Faktor C": Magazin von CiW in neuem Design

W u p p e r t a l (PRO) - Der Verband Christen in der Wirtschaft e.V. (CiW) hat sein Magazin "Christ & Wirtschaft" neu konzipiert und gestaltet. Auch der Name hat sich geändert: "Faktor C – Das christliche Wirtschaftsmagazin" lautet der neue Titel.

"Wir wollen auf zeitgemäße Art für mehr christliche Werte in der Wirtschaft werben und auch dem christlichen Glauben fern stehende Menschen besser erreichen", erläuterte CiW-Geschäftsführer Andreas Schnabel die Motivation für den Relaunch des Magazins "Christ & Wirtschaft".

"Faktor C" präsentiert und transportiert die Arbeit und die Anliegen von CiW, enthält aber auch vielfältige Informationen, Analysen, Berichte und Meinungen über das Wirtschafstleben aus christlicher Sicht. Das Magazin bietet darüber hinaus "wertvolle" Hinweise, Best-Practice-Beispiele und Impulse für Menschen, denen ihre Glaubensüberzeugungen auch im Berufsalltag wichtig sind.

CiW: Rund 1.150 Mitglieder in ganz Deutschland

Titelthema der Ausgabe 4/2007, die am Montag erscheint, ist: "Mehr Wahrheit wagen – raus aus der Lügenfalle." Das Magazin erhalten alle Mitglieder des CiW, aber auch Abonnenten und Interessenten. "Faktor C" wird von CiW gemeinsam mit zwei Kölner Agenturen produziert. Redaktionsleiter des Wirtschaftsmagazins ist Stephan Pesch, Inhaber von Public Communications. Für die Gestaltung des Magazins ist die Agentur CGN Corporate verantwortlich.

CiW, der älteste christliche Wirtschaftsverband in Deutschland, besteht seit mehr als 100 Jahren und ist ein Zusammenschluss von Christen, die ihr persönliches und berufliches Handeln nach christlichen Prinzipien gestalten wollen. Rund 1.150 Mitglieder aus Industrie, Dienstleistung, Handel und Handwerk sind in 45 CiW-Gruppen und 25 Foren organisiert.

Weitere Informationen im Internet unter www.faktor-c-magazin.de und www.ciw-wirtschaftsnachrichten.de

Von: pro

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus