In Leipzig: Kongress christlicher Führungskräfte

L e i p z i g (PRO) – Die Besucher des Kongresses christlicher Führungskräfte, der in der kommenden Woche in Leipzig stattfindet, erwarten Vorträge und Beiträge zahlreicher Prominenter aus Wirtschaft, Kultur und Kirche. Rund 3.200 Teilnehmer nehmen an dem Kongress teil, der am 18. Januar beginnt.

Wie die Veranstalter mitteilten, treten nicht nur hochkarätige Politiker wie Bundestagspräsident Norbert Lammert und Kirchenvertreter wie der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Bischof Wolfgang Huber, auf. Auch prominente Kulturschaffende werden zu den rund 3.200 Teilnehmern sprechen.

Kongress mit Musikern, Schriftstellern und Produzenten...

Für Unterhaltung sorgt unter anderem einer der erfolgreichsten Musikproduzenten Deutschlands, Dieter Falk, der nicht nur in der Popstars-Jury die neue Girl-Group "Monrose" gefunden hat, sondern soeben eine Aufsehen erregende CD mit alten Kirchenchorälen im neuen musikalischen Gewand veröffentlicht hat. Falk hat in früheren Jahren die deutsche Erfolgsformation "Pur" produziert.

Ebenso dabei ist Deutschlands bekanntester  Musicalproduzent Friedrich Kurz. Die von ihm erstmals in Deutschland auf die Bühne gebrachten Musicals "Cats", "Phantom der Oper" und "Starlight Express" haben zusammen fast 24 Millionen Zuschauer in die Spielhäuser gelockt. Auch der Bestseller-Autor Titus Müller tritt in Leipzig auf. Das Nachwuchstalent hat sich mit historischen Romanen ("Der Kalligraph des Bischofs", "Die Todgeweihte") einen Namen gemacht.

... Politikern, Unternehmern und Kirchenvertretern

Zu den Hauptreferenten des Kongresses christlicher Führungskräfte zählen außerdem Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus, der sächsische Landesbischof Jochen Bohl, aus der Wirtschaft Europas größter Schuheinzelhändler Heinrich Deichmann, die Unternehmerin Christiane Underberg sowie der Präsident des Zentralverbandes Elektrotechnik und Elektroindustrie (ZVEI), Friedhelm Loh.

Weitere Redner sind der Bestsellerautor und Fernsehmoderator Peter Hahne, der mit seinem Buch "Schluss mit lustig" die Wertediskussion angeheizt hat, sowie der Steuerrechtler und Bundesverfassungsrichter a.D., Paul Kirchhof.

Verantwortet wird der Kongress unter dem Motto "Mit Werten in Führung gehen" von der Evangelischen Nachrichtenagentur idea (Wetzlar) in Zusammenarbeit mit der Firma tempus-Zeitplansysteme (Giengen bei Ulm). Auch die sächsische Landeskirche unterstützt das Projekt. Getragen werden die Treffen von einer breiten Allianz aus Unternehmerverbänden, landes- und freikirchlichen sowie freien Werken. Unterstützer sind unter anderem der Arbeitskreis Evangelischer Unternehmer (AEU), der Bund Katholischer Unternehmer (BKU), die Internationale Vereinigung Christlicher Geschäftsleute (IVCG), die Verbände "Christen in der Wirtschaft" und "Christen im Beruf", die Geistliche Gemeinde-Erneuerung sowie mehrere Verlage und Anbieter von Fortbildung.

Weitere Informationen: www.christlicher-kongress.de

Von: AD

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus