Kongress christlicher Führungskräfte bestellt Generalsekretär

W e t z l a r (PRO) – Der Kongress christlicher Führungskräfte bekommt einen hauptamtlichen Generalsekretär. Damit reagiert der Vorstand dieser Veranstaltung, die alle zwei Jahre stattfindet, auf das ständig zunehmende Teilnehmerinteresse. Für den kommenden Kongress vom 18. bis 20. Januar 2007 in Leipzig haben sich bereits 1.200 Frauen und Männer angemeldet.

Besetzt wird die Position des Generalsekretärs mit Hartmut Spiesecke (Berlin). Der 41-jährige promovierte Germanist leitete in den vergangenen sechs Jahren die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Deutschen Phonoverbände. Vorher war er Senatssprecher in Bremen.

"Ich freue mich, dass wir mit Dr. Hartmut Spiesecke einen Profi gewonnen haben, der über umfangreiche Erfahrungen in der Schnittstelle zwischen Wirtschaft, Politik und Verwaltung verfügt und die christliche Führungskräftearbeit weiter profilieren und stärken kann", erklärte der Vorsitzende des Kongresses, Pastor Horst Marquardt (Wetzlar). Der Kongress wird verantwortet von der Evangelischen Nachrichtenagentur idea (Wetzlar) in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen tempus-Zeitplansysteme (Giengen bei Ulm).

"Mit Werten in Führung gehen"

Der fünfte Kongress christlicher Führungskräfte steht erneut unter dem Motto "Mit Werten in Führung gehen". Der Vorgängerkongress hatte im Januar 2005 rund 2.500 Teilnehmer nach Nürnberg gelockt. Als Referenten für Leipzig zugesagt haben Norbert Lammert (CDU), Bundestagspräsident, Bischof Wolfgang Huber (Berlin), Ratsvorsitzender der EKD, Heinrich Deichmann (Essen), Vorsitzender der Geschäftsführung von Europas größter Schuhhandelskette, Noor van Haaften, niederländische Journalistin und Publizistin, Dieter Althaus (CDU), thüringischer Ministerpräsident, Jochen Bohl (Dresden), sächsischer Landesbischof, sowie der TV-Moderator Peter Hahne (Berlin).

Breite Unterstützer-Allianz

Getragen werden die Treffen von einer breiten Allianz aus Unternehmerverbänden, landes- und freikirchlichen sowie freien Werken. Unterstützer sind unter anderem der Arbeitskreis Evangelischer Unternehmer (AEU), der Bund Katholischer Unternehmer (BKU), die Internationale Vereinigung Christlicher Geschäftsleute (IVCG), die Verbände "Christen in der Wirtschaft" und "Christen im Beruf", die Geistliche Gemeinde-Erneuerung sowie mehrere Verlage und Anbieter von Fortbildung.

Von: idea/pro

Sie können sich über Disqus, facebook, Twitter oder Google+ anmelden um zu kommentieren. Bitte geben Sie einen Namen, unter dem Ihr Kommentar veröffentlicht wird, und eine E-Mail-Adresse ein. Die E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Um Missbrauch zu vermeiden, werden wir Ihren Kommentar erst nach Prüfung auf unserer Seite freischalten. Wir behalten uns vor, nur sachliche und argumentativ wertvolle Kommentare online zu stellen. Bitte achten Sie auch darauf, dass wir Beiträge mit mehr als 1600 Zeichen nicht veröffentlichen. Mit Abgabe des Kommentars erkennen Sie die Nutzungsbedingungen an.

Datenschutz
Die Technik der Kommentarfunktion "DISQUS" wird von einem externen Unternehmen, der Big Head Labs, Inc., San Francisco/USA., zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen, insbesondere darüber, ob und wie personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet werden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Moderation
Die Moderation der Kommentare liegt allein bei der Christlichen Medieninitiative pro e.V. Allgemein gilt: Kritische Kommentare und Diskussionen sind willkommen, Beschimpfungen / Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren, erklären wir in den Nutzungsbedingungen.

comments powered by Disqus