Das christliche Medienmagazin

Willow startet neues Talk-Format

Mit einen neuen Talk-Format will Willow Creek Deutschland die Vorträge seiner Kongresse alltagstauglich machen und neue Impulse für das Gemeindeleben geben. Mit dabei sind unter anderem Pastor Gunnar Engel und Jana Highholder.
Von Swanhild Zacharias

Foto: Willow Creek Deutschland

Die Teilnehmer der Talk-Runde (von links): Gunnar Engel, Jana Highholder, Henok Worku und Anna Kaufmann

Willow Creek Deutschland startet ab dem 22. April ein neues Format. In der Reihe „Let’s talk about the talk“ diskutieren vier Leitungspersonen aus unterschiedlichen kirchlichen Hintergründen über Ausschnitte aus Vorträgen vom deutschen Willow-Leitungskongress und dem amerikanischen Global Leadership Summit, der jedes Jahr in Chicago stattfindet. In der Talk-Runde vertreten sind Autorin und „Influencerin“ Jana Highholder, Gunnar Engel, Pastor aus Wanderup in Schleswig-Holstein, Anna Kaufmann, Dozentin am Momentum College und Teil der Ecclesia Church in Nürnberg, und Henok Worku, Pastor im Gospel Forum Stuttgart.

Eine Folge dauert jeweils 15 Minuten, alle zwei Wochen erscheint eine neue. Zu sehen ist die Sendung auf YouTube, Instagram und Facebook. Ziel der neuen Reihe ist es, die Kerngedanken der Vorträge ins eigene Leben und den eigenen Gemeindealltag zu übertragen. Die Teilnehmer der Diskussionsrunde sollen sich „offen, ehrlich und selbstkritisch“ zu dem jeweiligen Thema austauschen. Zu jeder Folge bietet Willow eine PDF-Datei mit Impulsen zum Weiterdenken an.

In Folge eins geht es am 22. April um das Thema „Mein Lebenstempo finden“ auf Grundlage eines Vortrages von Michael Todd, Pastor der Transformation Church in Tulsa, Oklahoma.

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen