Das christliche Medienmagazin

Willow-Creek-Kongress: „An Jesus orientieren“

Christen sollten Jesus nachfolgen und die Bibel nicht zum Götzen machen. Das sagte der amerikanische Evangelist Jefferson Bethke, als er am Freitag den Willow-Creek-Jugendpluskongress eröffnete.
Von PRO
Der Evangelist Jeffersen Bethke warnte beim Willow-Creek-Jugendpluskongress davor, die Bibel zum Götzen zu machen

Foto: Willow Creek D/CH

Der Evangelist Jeffersen Bethke warnte beim Willow-Creek-Jugendpluskongress davor, die Bibel zum Götzen zu machen
Manche Christen neigten dazu, die Bibel zum Götzen zu machen, indem sie blind Gesetzen folgten, sagte Jefferson Bethke in seinem Vortrag. Dabei sei die Schrift nicht das, wonach der Mensch sich letztlich richten müsse – sondern Jesus selbst. Die Bibel nämlich könne missverstanden werden. Jesus hingegen sei ein Vorbild. Der Sinn im Lesen der Schrift bestehe darin, Jesus besser zu verstehen. „Gott geht es vom Beginn der Bibel an um eine enge Beziehung mit den Menschen.“ Das habe Gott auch durch Jesus gezeigt. „Gott will unser ganzes Herz haben und nicht unseren bloßen Gehorsam“, sagte Bethke, der mit seinen YouTube-Predigten bekannt geworden ist. Über 4.000 haupt- und ehrenamtliche kirchliche Jugendmitarbeiter treffen sich an diesem Wochenende in Erfurt zum Jugendplus-Kongress der Gemeindebewegung Willow Creek. Der Geschäftsführer von Willow Creek Deutschland, Karl-Heinz Zimmer, erklärte im Rahmen der Eröffnungspressekonferenz, auch in Zeiten von Internet und Soziale Medien hätten junge Menschen das Bedürfnis, sich persönlich zu treffen. „Je digitaler die Welt wird, desto mehr sehnen sie sich nach Begegnung“, sagte er. Der Kongress steht unter dem Motto „Basecamp“. Er solle „eine Art Basislager“ für die Teilnehmer sein, von wo aus sie in ihre eigenen Gemeinden gehen und die Welt verändern könnten, erklärt Keith Cote, Produzent der Veranstaltung. Knapp die Hälfte der Teilnehmer kommt aus einer evangelischen Landeskirche, 12 Prozent aus baptistischen Freikirchen. Je acht Prozent gehören einer Freien evangelischen Gemeinde oder einer des Gnadauer Gemeinschaftsverbandes an. Auch Pfingstler, Methodisten, Adventisten und Katholiken sind dabei. Willow Creek Deutschland will Haupt- und Ehrenamtliche durch verschiedene Mitarbeiter-Kongresse für ihr Engagement in ihrer Kirche inspirieren und mobilisieren. (pro)
https://www.pro-medienmagazin.de/kultur/veranstaltungen/detailansicht/aktuell/jesus-ist-die-bedeutendste-figur-der-weltgeschichte-87389/
https://www.pro-medienmagazin.de/wirtschaft/detailansicht/aktuell/de-maziere-christlicher-glaube-ein-wertvoller-schatz-91234/
https://www.pro-medienmagazin.de/gesellschaft/weltweit/detailansicht/aktuell/aufgefahren-in-den-himmel-91312/
Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen