Das christliche Medienmagazin

Werberat deckt “Media Markt”

Der Deutsche Werberat hat nichts an einer umstrittenen "Media Markt"-Weihnachtswerbung auszusetzen. Der Elektrohändler wirbt mit dem Slogan "Weihnachten wird unterm Baum entschieden". Darüber hatten sich vor allem Christen beschwert.

Von PRO

Foto: Screenshot/mediamarkt.de

Wie der "Evangelische Presse-Dienst" (epd) berichtet, sieht der Werberat in dem Slogan keine Verletzung der religiösen Empfindung. Kritik kam vor allem aus den Kirchen. Der Bamberger Erzbischof Ludwig Schick teilte etwa am Freitag mit: "Die Frohe Botschaft von Weihnachten wird mit dieser Werbekampagne ad absurdum geführt." Eine Facebook-Gruppe mit dem Titel "Weihnachten wird in der Krippe entschieden" zählt mittlerweile über 30.000 Befürworter.

Vonseiten "Media Markts" hieß es zuletzt, die Werbung würdige keine religiösen Symbole, Glaubensinhalte oder das christliche Fest zu einem beliebigen Ereignis herab. Ein Sprecher des Unternehmens kritisierte nun aber die Kirchen dafür, dass sie ihre Meinung "Huckepack" auf dem Rücken der kommerziellen Werbung präsentierten. Beide Kirchen hätten es ohne die Kampagne nicht geschafft, eine so breite öffentliche Resonanz zu erlangen.

Der Deutsche Werberat überprüft Werbung auf Beschwerden aus der Bevölkerung hin. Als unzulässig gelten etwa diskriminierende Kampagnen. Berechtigte Kritik kann zu einem Verbot der Werbung führen. (pro)

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen