Das christliche Medienmagazin

Wenn sich Doktor Zion freut und Owie lacht

Liederliche Reflexion der festlichen Kirchen- und Hausmusik. Von Jürgen Mette
Von PRO
Der Theologe Jürgen Mette leitete viele Jahre die Stiftung Marburger Medien. 2013 veröffentlichte er das Buch „Alles außer Mikado – Leben trotz Parkinson“, das es auf die Spiegel-Bestsellerliste schaffte.

Foto: pro/Jürgen Mette

Der Theologe Jürgen Mette leitete viele Jahre die Stiftung Marburger Medien. 2013 veröffentlichte er das Buch „Alles außer Mikado – Leben trotz Parkinson“, das es auf die Spiegel-Bestsellerliste schaffte.

Macht hoch die Tür? Wir erleben gerade das Gegenteil. Macht zu die Tür! Trump lässt mauern. Ein milliardenschweres Bollwerk. Mexiko wird zur Sackgasse des Elends in Mittel- und Südamerika. „Praise God“ frohlocken Trumps fromme Komplizen. Die bleiben ihm treu, selbst wenn die gesamte Administration ihm von der Fahne läuft.

Herbei, o ihr Gläubigen. Bleibt weg, o ihr Gläubiger! Italienische Nationalhymne.

Wer ist eigentlich mit „Doktor Zion“ gemeint? Quatsch, das heißt „Tochter Zion!“ Wieso Tochter? Alles Gender? Siehe Sacharja 9,9. Besonders wertvoll, weil der Text im Dritten Reich verboten war. Verbotene Lieder (und Bücher) wurden meistens Bestseller.

Es ist ein Ros entsprungen. Nicht an Pferde denken, immer an Rosen.

Fröhlich soll mein Herze springen. Kongresslied der kardiologischen Ärztevereinigung. Antithetisch zu „Geh aus, mein Herz“ und „Mit offenen Herzen stehen wir vor dir“.

Freut euch ihr Christen allzumal? Ja, allzumal. Ob gesund, ob krank oder noch nicht ausreichend untersucht! Ich freue mich.

Stille Nacht? Unwahrscheinlich. Der Mensch ist eine Schnarchnase. Wir lärmen selbst im Schlaf. Stille ist mühsam.

Fröhliche Weihnacht überall? Auch in der Tsunamikatastrophe in Indonesien? Ja, gerade da.

Ich steh an deiner Krippen hier. Mehr als eine Kita. Tierisches Fressbehältnis. Unappetitlich.

Ihr Kinderlein, kommet. Freude, wenn sie kommen. Glück, wenn sie bleiben. Zufrieden, wenn sie gehen.

Kommet, ihr Hirten. Ungebildete, müffelnde Nomaden – immer auf Futtersuche. Belämmerter Job.

Nun singet und seid froh. Singen, auch wenn nicht alles „frohoho“ ist. Das ist der Qualitätscheck des Glaubens. „Eija, wärn wird da“: Nur „eija“ – nicht „popeija“.

O du fröhliche. Udo Selige. Duo Fröhliche. Froh, du Traurige. Owie lacht. Wer ist eigentlich dieser Owie?

Vom Himmel hoch. Astronaut Alexander Gerst sicher gelandet. Bringt mit sich keine neue Mär, sondern Fakten.

Zu Bethlehem geboren. Palästinensisches Terror-Kaff mit florierendem Souvenirgewerbe bietet handgeschnitzte katholische Esel und evangelische Kamele zum Schnäppchenpreis.

O du mein Trost und süßes Hoffen! Hoffen kann auch sauer sein. Und Süßes erweitert das Spe(c)ktrum. Darum mehr Möhren statt Myrrhe. Weihrauch entsteht übrigens beim Verfeuern des weihnachtlichen Geschenkpapiers im Kachelofen.

Die Nacht ist vorgedrungen! Aber der Tag ist nicht mehr fern. Die Wintersonnenwende liegt schon hinter uns, die Tage werden wieder länger. Auch wer zur Nacht geweinet, der stimme froh mit ein. Der Morgenstern bescheinet auch meine Angst und Pein.

Helfen Sie PRO mit einer Spende
Bei PRO sind alle Artikel frei zugänglich und kostenlos - und das soll auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden. Unterstützen Sie jetzt PRO mit Ihrer Spende.

Diskutieren Sie mit!

Wir freuen uns, wenn Sie uns Ihre Meinung sagen. Gerne klar, ehrlich, prägnant – aber bitte immer respektvoll, damit sich viele Menschen mit unterschiedlicher Meinung beteiligen. Daher achten wir besonders auf eine respektvolle Debattenkultur.
Jeder Leserkommentar wird vor der Veröffentlichung geprüft. Bitte beachten Sie dazu unsere Kommentar-Richtlinien. Manchmal kann es etwas dauern, bis ein Kommentar freigeschaltet ist. Sie haben ab Veröffentlichung sieben Tage Zeit, einen Artikel zu kommentieren. Danach wird der Kommentarbereich automatisch geschlossen.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen