Das christliche Medienmagazin

“Wege in die Medien”: Tagung für Nachwuchsjournalisten

W e t z l a r (PRO) - Bereits zum dritten Mal veranstaltet die Christliche Medienakademie unter dem Motto "Wege in die Medien" eine Tagung für Nachwuchsjournalisten. Eingeladen sind christlich motivierte und engagierte junge Leute, die ihre berufliche Zukunft im Journalismus sehen, bislang aber noch kaum Erfahrungen in den Medien gesammelt haben. Die Tagung findet vom 21. bis 23. September in Marburg statt.
Von PRO

Im Mittelpunkt des Wochenendes stehen Austausch und Gespräche zwischen dem journalistischen Nachwuchs und erfahrenen Medienprofis. “Wir möchten junge Menschen, die im journalistischen Bereich arbeiten wollen, auf ihrem Weg in die Medien beraten, begleiten und unterstützen”, erläutert Christian Schreiber, Studienleiter der Christlichen Medienakademie. “Die Tagung wird daher vielfältige Möglichkeiten zum persönlichen Austausch bieten.”

Impulsreferate und Zeit für Fragen

Neben praktischen Tipps stehen die Fragen der Teilnehmer im Mittelpunkt. In kurzen Impulsreferaten berichten erfahrene Christen aus Printmedien, Hörfunk und Fernsehen über ihre tägliche Arbeit, gefolgt von Diskussionen und Fragerunden.

Als Referenten haben unter anderen zugesagt: Carsten Heil, Stellvertretender Chefredakteur “Neue Westfälische Zeitung” (Bielefeld), Christoph Weirich, Chef vom Dienst beim HR Fernsehen (Frankfurt/Main), Stefan Ernst, stellvertretender Ressortleiter Wirtschaft bei der “Bild”-Zeitung (Hamburg), Anna Ntemiris, Lokalredakteurin Oberhessische Presse (Marburg) und Andreas Dippel, Redaktionsleiter des Christlichen Medienmagazins pro/Israelnetz (Wetzlar). Die Teilnahmegebühr beträgt 40 Euro und beinhaltet auch Verpflegung und Unterkunft.

___________________________________

Weitere Informationen:
Christliche Medienakademie
www.christliche-medienakademie.de
Anmeldungen und Fragen: schreiber@christliche-medienakademie.de,
Telefon: (06441) 915-166, Fax -157

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen