Das christliche Medienmagazin

Von “Aaron” bis “Zypern”

Ein neues Bibellexikon für Kinder hat der Bibellesebund angekündigt. Mitte Oktober soll "Mein Bibellexikon" erscheinen, mit dem Kinder "auf Entdeckungsreise in die Zeit der Bibel und die Welt der biblischen Geschichten" gehen könnten, schreibt der Herausgeber auf seiner Homepage.
Von PRO

Foto: Bibellesebund

Viele Bilder und "interaktive Bausteine" sollten Kinder dazu anregen, sich selber mit der Bibel zu beschäftigen. Insgesamt beteiligten sich fast 100 Autorinnen und Autoren an "Mein Bibellexikon". Sie kommen aus den religionspädagogischen Arbeitsfeldern mit Kindern in Kirche, Gemeinde, Schule und Familie hätten "kompetent an der Entstehung des Bibellexikons mitgearbeitet", erklärt der Bibellesebund. Unter ihnen sind zum Beispiel der ehemalige bayerische Ministerpräsident Günther Beckstein mit seiner Frau Marga, der Vorsitzende der Evangelischen Allianz Michael Diener, der Evangelist Ulrich Parzany und die Referentin für Kindergottesdienst der Freien evangelischen Gemeinden Anke Kallauch.

Die 1.400 Begriffe aus dem Alten und Neuen Testament seien abgeglichen mit den biblischen Geschichten im ökumenischen Plan für das Bibellesen, dem Plan für den Kindergottesdienst und unterschiedlichen Curricula für den Religionsunterricht in der Primarstufe. Besonders eigne sich das Bibellexikon für alle, "die Kinder dabei unterstützen wollen, die Bibel ansprechend kennen und besser verstehen zu lernen". (pro)

Ihr Beitrag für christliche Werte in den Medien
Bei PRO sind alle Beiträge frei zugänglich und kostenlos - und das wird auch so bleiben. PRO finanziert sich durch freiwillige Spenden.

Wir arbeiten in der PRO-Redaktion jeden Tag dafür, Ihnen solide Informationen zu liefern über Themen, die Sie interessieren.

Nur mit Ihrer Unterstützung können wir weiterhin den christlichen Journalismus bieten, den Sie von PRO kennen.

Viele PRO-Leser helfen schon mit. Sind Sie dabei?

Schreiben Sie einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bitte beachten Sie unsere Kommentar-Richtlinien. Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden.

Offline, Inhalt evtl. nicht aktuell

PRO-App installieren
und nichts mehr verpassen

So geht's:

1.  Auf „Teilen“ tippen
2. „Zum Home-Bildschirm“ wählen